Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Straßenverkehr in Cloppenburg: 2022 startet mit zwei Baustellen

Die Höltinghauser Straße wird teilweise einseitig gesperrt, dort entstehen ein neuer Gehweg und eine neue Ampelanlage. Auch die B72 wird auf 400 Metern Länge saniert.

Artikel teilen:
Gehwegerneuerung: Die Höltinghauser Straße wird einseitig gesperrt. Foto: Hermes

Gehwegerneuerung: Die Höltinghauser Straße wird einseitig gesperrt. Foto: Hermes

Nach einer Weihnachtsruhe werden die Arbeiten an zwei Baustellen in Cloppenburg wieder aufgenommen. Nach Angaben der zuständigen Behörden hat dies jeweils Sperrungen zur Folge. So werden die Arbeiten für die Ergänzung des Gehweges an der Höltinghauser Straße fortgesetzt, zudem wird die Ampelanlage an der Kreuzung Bether Straße, Osterstraße und Höltinghauser Straße erneuert.

Wie die Cloppenburger Stadtverwaltung dazu mitteilt, wird die Höltinghauser Straße für die geplanten Arbeiten im Bereich zwischen der Bether Straße und der Straße Niedriger Weg ab Dienstag (11. Januar) in Fahrtrichtung Bether Straße gesperrt. "Eine beschilderte Umleitungsstrecke wird aufgebaut und führt über den Speckenweg, die Eisenbahnstraße, die Ladestraße, die Emsteker Straße, die Hagenstraße und die Osterstraße", teilt der stellvertretende Pressesprecher Marcel Völtz mit.

Sanierungsarbeiten auf B72 in Richtung Friesoythe sind wieder gestartet

Für Autos und Lkw wird in Richtung Niedriger Weg eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet, Radfahrer und Fußgänger können die Nebenanlagen während der Baumaßnahme in beiden Richtungen weiterhin nutzen. Die Stadt bittet die Verkehrsteilnehmer, sich auf die halbseitige Sperrung einzurichten und die ausgewiesene Umleitungsstrecke zu benutzen oder den Baustellenbereich weiträumig zu umfahren. "Die betroffenen Anlieger im Baustellenbereich werden durch die ausführende Baufirma über den Baufortschritt informiert", so Völtz weiter. Mit der Fertigstellung der Bauarbeiten ist seinen Angaben zufolge im Frühjahr 2022 zu rechnen.

Zweiter Bauabschnitt: Die B72 in Cloppenburg wird auf 400 Metern Länge saniert. Foto: Hermes Zweiter Bauabschnitt: Die B72 in Cloppenburg wird auf 400 Metern Länge saniert. Foto: Hermes

Ebenfalls wieder aufgenommen werden die Sanierungsarbeiten auf der B72 in Richtung Friesoythe, nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lingen ist während dieser Zeit mit Behinderungen zu rechnen. Hintergrund sind erforderliche Maßnahmen an der Fahrbahn. Die Arbeiten haben in Cloppenburg auf Höhe der Grillstube Bruns begonnen, sie enden im Bereich des 2+1-Ausbaus.

Die Gesamtlänge der Fahrbahnerneuerung beträgt etwa 400 Meter, das Vorhaben ist in zwei Bauabschnitte unterteilt, der Verkehr wird auf einer Fahrbahnseite mithilfe einer Ampel geregelt. Zunächst wurde im ersten Teil die Richtungsfahrbahn von Friesoythe nach Cloppenburg grundhaft erneuert. Zwischen Weihnachten und Neujahr wurde die halbseitige Sperrung kurzzeitig aufgehoben, der Bereich für den Verkehr wieder freigegeben. Zu Beginn des Jahres geht es nun weiter, ein Schild weist bereits auf die Sperrung der Auffahrt "CLP-West" zur B213 ab dem 6. Januar hin.

Die Bauarbeiten je Fahrbahnseite betragen nach weiteren Angaben der Landesbehörde voraussichtlich drei Wochen: "Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich". Die Baukosten betragen rund 500.000 Euro und werden von der Bundesrepublik Deutschland getragen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Straßenverkehr in Cloppenburg: 2022 startet mit zwei Baustellen - OM online