Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Stoppelmarkt-Sonntag geht auch ohne "richtigen" Stoppelmarkt

Wenn auch die Corona-Pandemie einen ausgewachsenen Jahrmarkt verhindert, ist in Vechta im Freizeitpark der Schausteller viel los. Auch Oldehus, Wunderbar und Airport Beach Bar ziehen das Publikum.

Artikel teilen:
Besucher aus Goldenstedt: Gemeinsam wurde bei Oldehus gespeist. Jung und „Alt“ strahlten für den Fotografen. Foto: Kühn

Besucher aus Goldenstedt: Gemeinsam wurde bei Oldehus gespeist. Jung und „Alt“ strahlten für den Fotografen. Foto: Kühn

Sonntag, der 15. August, ganz ohne Stoppelmarktbesuch? Das geht gar nicht – dachten sich viele Vechtaer und Freunde des größten Volksfestes in der Region. Coronaabsage hin oder her, der Sonntagsfrühschoppen wurde in der Stadt an verschiedenen Stellen trotzdem gefeiert. Für das "Stoppelmarkt-Feeling" sorgen noch bis Montag mehrere Vechtaer Wirte, die über die Stoppelmarktzeit – ursprünglich sollte dieser vom 12. bis einschließlich 17. August stattfinden - ein umfangreiches Partyprogramm anbieten.

Für viele der Gäste der Clubs und Kneipen am Sonntag war dieser Tag ein vorgezogener "Ersatz" für den Stoppelmarktmontag. Von Älteren war oft zu hören, dass man sich "wie immer eigentlich" den Montag frei genommen hatte. Angesichts des ausgefallenen Marktes gaben dann doch wohl einige Arbeitnehmer ihren freien Tag zurück. Es gibt aber offenbar auch noch Chefs, die ihrer Belegschaft den Tag trotzdem frei stellen. Auf die Firmenteams, die den Stoppelmarktmontag gemeinsam feiern wollen, hatten sich die Veranstalter in der Stadt mit Frühstücks- und Frühschoppenangeboten eingerichtet.

Besucher in der Airport Beach Bar.
Foto: Kühn
In der Airport Beach Bar wird nicht nur auf Sand gebaut.
Foto: Kühn
Ausflug an den Strand der Airport Beach Bar.
Foto: Kühn
Besuch der KG Düsseldorf, begrüßt vom Team der offiziellen Außenstelle in Vechta, der Börse.
37. Geburtstag: Carola Wilke.
Foto: Kühn
Besuch aus Oldenburg in Oythe. Da ging es gleich auf den Stoppelmarkt - zu Oldehus.
Foto: Kühn
Abi-Jahrgangstreffen im wunderbar-Biergarten: Nicht ganz vollzählig in diesem Jahr.
Foto: Kühn
Kombinierten ihre Radtour mit einem Kaffeegedeck im Wunderbar-Biergarten: Tanja und Klaus Fette aus Dinklage. 
Foto: Kühn

Bei Kaiserwetter – pardon – bestem Stoppelmarktwetter, trafen sich am Sonntag Jahrmarktfans in den eigens aufgebauten Biergärten in der Stadt, am Morgen zum kühlen Hellen, ab dem frühen Nachmittag zu Kaffee und Kuchen. Da auch der Freizeitpark nachmittags geöffnet war, zog es außerdem viele Auswärtige auf den Stoppelmarkt, die ihr Jahrmarktvergnügen in den Großfahrgeschäften und den zahlreichen weiteren Aktions- und Beköstigungsbuden auf dem umzäunten Gelände suchten.

Fest zu einem Stoppelmarktbesuch gehört für viele Einheimische die Einkehr in die Kneipen rund um die Westerheide. Große Tradition hat dabei stets ein Halt bei Oldehus. Das alte Bauernhaus mit seiner Diele lockte gestern vor allem Gäste im besten Alter an. Wirt Bernd Oldehus hatte für den Nachmittag den Musikverein Oythe eingeladen, der mit seiner Musik für Stimmung sorgte.

Geburtstagsgesellschaft bei Oldehus: Annelie Böske feierte mit Clique und Familie ihren runden Ehrentag nach. Foto: KühnGeburtstagsgesellschaft bei Oldehus: Annelie Böske feierte mit Clique und Familie ihren runden Ehrentag nach. Foto: Kühn

Gleich zwei Geburtstagsgesellschaften hatten sich bei Oldehus eingebucht. Zum einen kam die Oytherin Annelie Böske mit Clique und Familie, um ihren runden Ehrentag nachzufeiern, am Tisch nebenan saß Carola Wilke mit ihren Kollegen von Hüffermann aus Wildeshausen und hob die Gläser auf ihren 37. Geburtstag.

Auch ohne einen Viehmarkt in der Nähe zu haben, lädt Oldehus am Montag ab 9 Uhr zum Frühschoppen ein. DJ Dodo liefert die Musik.

Abi-Jahrgangstreffen immer am Stoppelmarktsonntag - natürlich auch in diesem Jahr

An der Lohner Straße ging die "Wunderbar" in den vierten Tag ihres "Biergarten-Stoppelmarktes 2021". Recht ungewohnt, steht die Wunderbar doch insbesondere auch für ihr Angebot an Cocktails, wurde am Waldhof "Kaffee und Kuchen" serviert. Tanja und Klaus Fette aus Dinklage ließen es sich während eines Halts auf einer Fahrradtour schmecken. Ein lohnendes Ziel lobte Tanja Fette: "Richtig lauschig hier unter den Bäumen."

Immer wieder jährlich am Stoppelmarktsonntag trifft sich der Abijahrgang 1984 des Kolleg St. Thomas. Das Treffen wollte man auch in diesem Jahr angesichts eines fehlenden Marktes nicht ausfallen lassen. Beim kühlen Getränk, so hieß es doppeldeutig, ging es darum, "mal wieder platt zu schnacken". Organisiert unter anderem von Dirk Meerpohl und Norbert Bünker, werden sich die ehemaligen Schulkameraden, die aus ganz Deutschland anreisen, "ganz bestimmt auch wieder im nächsten Jahr auf dem Stoppelmarktsonntag treffen".

Es sei der "Hammer", berichtet Mitveranstalter David Pytel über den Erfolg der Airport Beach Bar Vechta beim Publikum. Die Strandbar am Alten Flugplatz wird vor allem von der Jugend sehr geschätzt. Am Sonntag spielten mit dem Spielmannszug Hagen, dem Musikverein Lutten und dem Kolpingorchester Vechta gleich drei Musikkapellen, und lockten ein gemischtes Publikum in das Strandareal.

Fast wie in Palma: Mannschaftstour“ - gesehen in der Airport Beach Bar am alten Flugplatz. Foto: KühnFast wie in Palma: „Mannschaftstour“ - gesehen in der Airport Beach Bar am alten Flugplatz. Foto: Kühn

Mit den Füßen im Sand auch eine Abordnung der KG Regenbogen aus Düsseldorf, die immer zum Stoppelmarkt die Freundschaft zu den Kollegen des Vechtaer Carnevals-Clubs (VCC) pflegen, und es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen ließen, mit einen Abordnung nach Vechta zu kommen.

Und der Stoppelmarktmontag? "Kann kommen", berichtet Pytel, der von "starken Buchungen" für das Frühstück der Belegschaften berichtet. Es wird also auch heute noch viel los sein in Vechta - auch ohne einen "richtigen" Stoppelmarkt auf der Westerheide.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Stoppelmarkt-Sonntag geht auch ohne "richtigen" Stoppelmarkt - OM online