Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Steinfelder Pfarrer-Ehepaar betont: "Wir gemeinsam sind die Kirche"

Pia Kristin und Christoph Schäfer wurden am Sonntag offiziell in den Pfarrdienst berufen. Mittlerweile seien die vor 5 Jahren noch unbekannten Gesichter sehr vertraut.

Artikel teilen:
Die Urkunden sind übergeben: Bischof Thomas Adomeit (links) führte Christoph und Pia Kristin Schäfer in das Amt ein. Foto: Gerwanski

Die Urkunden sind übergeben: Bischof Thomas Adomeit (links) führte Christoph und Pia Kristin Schäfer in das Amt ein. Foto: Gerwanski

Ist der Vergleich mit einer Eheschließung eigentlich statthaft? Jedenfalls haben alle „Ja“ gesagt. Das gilt für das Ehepaar Pia Kristin und Christoph Schäfer, das am Sonntag in der Auferstehungskirche zu Steinfeld in den Pfarrdienst berufen wurde. Das gilt ebenso für den Kirchengemeinderat der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Steinfeld und auch für Bischof Thomas Adomeit, der seit 2018 Leitender Geistlicher der übergeordneten Evangelisch-Lutherischen in Oldenburg ist.

„Es ist eine besondere Situation“, bekannte der Bischof während des gut besuchten Gottesdienstes. Schließlich habe das Ehepaar Schäfer bereits im Jahr 2017 in Steinfeld mit dem Probedienst begonnen. Diese Probezeit sei aber längst beendet, und der Gemeindekirchenrat habe darum gebeten, dass die Schäfers auf die Pfarrstelle berufen werden. Somit sind beide unbefristet für die evangelischen Christen in Steinfeld, Mühlen und Handorf-Langenberg zuständig. Damit füllen sie einen Stellenanteil von 75 Prozent aus. Die weiteren 25 Prozent werden ergänzt durch die Unterstützung der Kirchengemeinde Lohne.

"Die beiden wissen, worauf sie sich hier einlassen."Bischof Thomas Adomeit

„Steinfeld ist unser Ort.“ Das habe das Ehepaar Schäfer betont, erklärte der Bischof unter dem Applaus der Gottesdienstbesucher. „Die beiden wissen ja, worauf sie sich hier einlassen.“ Mit Lohne gerate nun etwas Neues in den Blickfang. „Da fehlt natürlich noch ein wenig der Feinschliff“, gab Thomas Adomeit zu bedenken.

Er blickte zurück auf den Lebensweg des Ehepaares, dessen Wiegen einst im Weserbergland und im Odenwald standen. „Später fügten sich die Lebensläufe zusammen“, sagte der Bischof. Nun hätten beide also jeweils eine 50-Prozent-Stelle. „Aber ich bin mir sicher, sie werden sich mehr einbringen“, erklärte Thomas Adomeit. „Sie sind nun beauftragt, die Gemeinde zu stärken.“ Auch die Übergabe der Urkunden erfolgte unter dem Beifall der Gemeinde. Der Bischof wies daraufhin, dass ein Vers aus dem Psalm 36 über der Urkunde stehe: „Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.“

Zwei Kanzeln standen bereit, sodass Pia Kristin und Christoph Schäfer eine gemeinsame Predigt halten konnten. Die „tolle Seite an ihrem Beruf“ sei die Aufgabe und Möglichkeit, „den Menschen vom Glauben zu künden“, sagten sie. „Wir können dabei von unserem eigenen Glauben erzählen, und davon, was er für uns bedeutet.“ Zwar müsse man sicherlich noch die Kräfte ausloten und wie sie eingeteilt werden könnten. „Aber das möchten wir gemeinsam mit euch machen. Wir gemeinsam sind die Kirche.“ Vor 5 Jahren, so die Eheleute, hätten sie in viele unbekannte Gesichter geschaut. Heute hingegen seien alle sehr vertraut.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Steinfelder Pfarrer-Ehepaar betont: "Wir gemeinsam sind die Kirche" - OM online