Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Startschuss mit Spatenstich: "Kita für alle" in Bösel soll 2023 eröffnet werden

Am Nikolaustag trafen sich Vertreter vom Caritas-Verein, der Gemeinde, des Planungsbüros und des Bauunternehmens am Standort. Rund 6 Millionen Euro werden insgesamt investiert.

Artikel teilen:
Als Kinderdorf geplant: Die neue "Kita für alle", die in Bösel entstehen und 2023 eingeweiht werden soll. Zeichnung: Planungsbüro Ortmann und Möller

Als Kinderdorf geplant: Die neue "Kita für alle", die in Bösel entstehen und 2023 eingeweiht werden soll. Zeichnung: Planungsbüro Ortmann und Möller

Der Nikolaustag eignete sich nicht nur für lobende und mahnende Worte sowie für viele guten Wünsche:  Das besondere Datum passte für Bösels Bürgermeister Hermann Block darüber hinaus perfekt zum "geschichtsträchtigen Ereignis in der Gemeinde". Schließlich sei die "Kita für alle" eines der größten Bauvorhaben überhaupt, die nach ihrer Einweihung eine bunte Begegnungsstätte werden soll.

Mit dem Spatenstich als symbolischen Akt wurde der Startschuss auf dem bereits planierten Gelände an der Straße Neuland vollzogen. "Ein gelungenes Projekt", dankte Andreas Wieborg als Bauherr und Vorstand des Altenoyther Caritas-Vereins Politik und Verwaltung  für die Kooperation und den Zuspruch, "die das Konzept erfahren hat."

Insgesamt werden am Standort rund 6 Millionen Euro investiert. Für den Kita-Bereich mit 75 Kita- und 30 Krippen-Plätzen rund 3,4 Millionen, der Rest fließt ins Kompetenzzentrum mit angegliedertem Wohnraum. Zuschüsse erwarten die Verantwortlichen in Höhe von rund 2,1 Millionen Euro. Ein weiterer Antrag (Höhe 300.000 Euro) für die interdisziplinäre Frühförderung laufe noch bei der "Aktion Mensch", teilte Wieborg auch im Beisein seines Vorstandskollegen Stefan Sukop sowie Bernhard Hempen als Bereichsleiter für Kinder und Jugend mit.

Dynamischer Auftakt: Verantwortliche vom Caritas-Verein, der Gemeindeverwaltung, vom Planungsbüro und Bauunternehmen trafen sich zum ersten Spatenstich. Foto: WimbergDynamischer Auftakt: Verantwortliche vom Caritas-Verein, der Gemeindeverwaltung, vom Planungsbüro und Bauunternehmen trafen sich zum ersten Spatenstich. Foto: Wimberg

Die Gemeinde Bösel ist mit rund 3,1 Millionen über die Finanzierung der jährlichen Betriebskosten von Kindergarten und Krippe mit im Boot. Wäre der Nikolaus persönlich anwesend gewesen, hätte er als Tadel möglicherweise das langwierige Bauleitverfahren angemerkt, so Block. Eingehalten werden müsse auf  jeden Fall der 1. August 2023 als Termin der Eröffnung, richtet der Verwaltungschef seinen Appell an den Böseler Bauunternehmer Matthias Schöning sowie an das Lastruper Planungsbüro Ortmann und Möller.

Ob die Sohlplatte noch in diesem Jahr gegossen werden kann, bleibt abzuwarten. Schöning verwies jedoch auf ein schnelles und innovatives Bauverfahren, das ihm mit Blick auf die Fertigstellung somit kein Kopfzerbrechen bereite. Architekt Andreas Ortmann hob eine hohe energetische Bauweise hervor. Optisch gestalte sich das Gebäude als eine Art Kinderdorf um einen zentralen Hof mit einem Hausbaum als Mittelpunkt. Eine komplette Barrierefreiheit ist selbstverständlich.

Auf rund 2000 Quadratmetern werden unter der Leitung von Stephanie Mödden Kindergarten, Krippe, Sprachheil- und heilpädagogischer Kindergarten untergebracht. Werkstatt, Physiotherapie, Logopädie und Frühförderung sind darüber hinaus geplant. Es gibt einen Bewegungsraum, Therapie- und Sozialräume sowie im Obergeschoss auch Wohnungen, die beispielsweise an Heilerziehungspfleger/innen oder Mütter mit Kindern vermietet werden sollen.

Gemeinde plant weiteren Bau einer Kindertagesstätte

Kinder mit Förderbedarf werden nicht aus ihrem sozialen Umfeld gerissen und können mit Mädchen und Jungen aus der Nachbarschaft dieselbe Einrichtung besuchen.

Bei Kita-Plätzen übersteigt nach wie vor auch in Bösel die Nachfrage das Angebot, sodass sich die Gemeinde mit den Planungen für einen weiteren Neubau beschäftigt, kündigt Block an. Inklusive des Caritas-Objekts wäre das dann die 4. Kindertagesstätte in der Gemeinde.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Startschuss mit Spatenstich: "Kita für alle" in Bösel soll 2023 eröffnet werden - OM online