Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Standorte der Corona-Testcenter im Landkreis Vechta stehen fest

In jedem Ort des Kreises wird ein Testzentrum entstehen. Ob diese Zentren zu Beginn der neuen Woche eröffnet werden, steht noch nicht fest. Testwillige werden nur nach Terminvereinbarung empfangen.

Artikel teilen:
Ein medizinischer Angestellter nimmt einen Abstrich für einen Coronatest.  Symbolfoto: dpa / Hildenbrand

Ein medizinischer Angestellter nimmt einen Abstrich für einen Coronatest.  Symbolfoto: dpa / Hildenbrand

Die von der Bundesregierung angekündigte zeitnahe Umsetzung der Corona-Teststrategie wird nun auch in den Städten und Gemeinden des Kreises Vechta in Angriff genommen. Am vergangenen Freitag hatte der Landkreis den Aufbau von lokalen Zentren in jedem Ort angekündigt. In einer Video-Zusammenkunft am Dienstag (9. März) wurden bereits die Örtlichkeiten für die Corona-Testcenter in den Kommunen bestimmt. Wann genau die Center in Betrieb gehen werden, steht allerdings noch nicht fest – "voraussichtlich Anfang der kommenden Woche", mutmaßte Kreissprecherin Eva-Maria Dorgelo. Betreiber der Zentren werden der Malteser Hilfsdienst (MHD) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sein.

Nach Angaben der Sprecherin "werden sowohl POC-Antigen-Schnelltests durch Abstrich von medizinisch geschultem Personal als auch daran anschließend – wenn notwendig – PCR-Test-Abstriche" vorgenommen.

Die Testcenter werden vom Bund bezahlt. Dort sollen die von der Bundesregierung versprochenen kostenlosen Coronatests durchgeführt werden. Die Kommunen stellen die Infrastruktur unentgeltlich zur Verfügung. Die Kosten für die Tests wird zunächst der Landkreis Vechta vorstrecken. "Aktuell gibt es keine Hinweise, dass es bei der Anzahl der Tests zu Lieferengpässen kommt", erklärte Dorgelo.

Hilfsorganisationen haben bereits einen Testvorrat angelegt

Die beiden Hilfsorganisationen haben sich bereits einen Vorrat von mehreren tausend Tests angelegt. Da die vorhandenen Mengen aber nicht reichen werden, so Oliver Peters, Bereichsleiter Notfallvorsorge Oldenburger Münsterland beim MHD, "müssen wir natürlich noch nachbestellen. Das machen wir gerade mit Hochdruck".  Peters spricht für beide Hilfsorganisationen, wenn er sagt, "dass uns der hohe Druck, besonders hier im Landkreis, sehr bewusst ist". Die Menschen erwarteten "dass was passiert".

Bis zum Donnerstagmittag wollen die Hilfsdienste ihr Konzept für den Betrieb der Testcenter erarbeiten und dann sofort mit Landkreis und Bürgermeistern abstimmen. Es gehe jetzt darum "schnell zu sein", damit man möglichst bald in die Testungen der Bevölkerung einsteigen könne, sagt Peters. Einen genauen Starttermin wollte auch er am Dienstag nicht angeben. "Derzeit sind noch viele Dinge zu klären, wie etwa die Öffnungszeiten oder die personelle Besetzung." Er könne sich gut vorstellen, die Testcenter bis in die Abendstunden oder am Wochenende für bestimmte Zeiten geöffnet zu halten. Das würde auch den ehrenamtlichen Helfern bei deren Dienstzeiteinteilung entgegenkommen.

Die Testungen in den Zentren sollen nach Terminvereinbarung erfolgen

Angedacht ist, die Testungen ausschließlich nach Terminvergabe über den Landkreis vorzunehmen. Das diene zum einen der Planbarkeit der zeitlichen Abläufe im Center sowie der Sicherheit der Besucher: "Es ist nichts gewonnen, wenn die Testwilligen im dichten Pulk vor dem Center auf ihren Test warten." Wie der genaue Ablauf in puncto Terminvergabe sein werde, das gehöre zum Katalog der Abstimmungsfragen, die bis und am Donnerstag geklärt würden, sagt Peters.


Hier richtet der Landkreis die Testcenter in den Städten und Gemeinden ein:

  • Vechta: Medienkompetenzzentrum, Kolpingstraße 17
  • Lohne: Lohneum, Vechtaer Straße 3
  • Damme: Scheune Leiber, Mühlenstraße 12a
  • Dinklage: St. Catharina Begegnungsstätte, Schulstraße 1
  • Steinfeld: Katholisches Pfarrheim, Pastor-Schlichting-Straße
  • Neuenkirchen-Vörden: ehemalige Bäckerei Theilmann, Große Straße 8
  • Holdorf: Kath. Pfarrheim, Ostring 28
  • Visbek: Haus der Bildung und Familie, Bremer Tor 6
  • Goldenstedt: Sporthalle Lutten, Mittelweg 2
  • Bakum: Sporthalle Bakum, Loher Straße

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Standorte der Corona-Testcenter im Landkreis Vechta stehen fest - OM online