Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Standort für den Ersatz-Busbahnhof wird noch gesucht

Am Montag beginnt in Friesoythe die Sanierung der Kirchstraße zwischen Spadaka und Meeschenstraße. Der Busverkehr kann ab Schuljahresbeginn vorübergehend wieder am Hansaplatz abgewickelt werden.

Artikel teilen:
Noch ist der Hansaplatz eine Baustelle. Zu Beginn des neuen Schuljahres sollen dort vorübergehend wieder Busse an- und abfahren.  Foto: Stix

Noch ist der Hansaplatz eine Baustelle. Zu Beginn des neuen Schuljahres sollen dort vorübergehend wieder Busse an- und abfahren.  Foto: Stix

Europastraße statt Hansaplatz: Die Verlegung des zentralen Busbahnhofs in die Seitenstraße zwischen BBS und Baumarkt hatte Ende Juli für Irritationen gesorgt (OM Online berichtete). Jetzt steht fest, dass die Notlösung nur bis zum Ende der Sommerferien Bestand haben soll. Sobald die Schulbusse wieder für ein erhöhtes Verkehrsaufkommen sorgen, soll der zentrale Busbahnhof (ZOB) am Albertus-Magnus-Gymnasium (AMG) für eine Übergangszeit wieder angefahren werden können. 

Dreh- und Angelpunkt ist der am Montag, 16. August, beginnende 3. Abschnitt der Innenstadtsanierung in der Kirchstraße mitsamt der aktuell laufenden Vorarbeiten, bei denen dort Strom-, Wasser- und Glasfaserleitungen ertüchtigt und verlegt werden. "Diese Arbeiten haben sich wegen extremer Lieferprobleme verzögert", sagt Bauamtsleiter Klaus Sandmann. Im Bereich zwischen Kirche und Meeschenstraße sind die Leitungsarbeiten inzwischen fertig, die Arbeiten am Hansaplatz laufen derzeit und sollen bis zum Ende der Schulferien abgeschlossen sein. "Dann kann der ZOB zunächst wieder ganz normal genutzt werden", versichert Sandmann.

Anfang November soll der 1. Teilabschnitt fertig sein

Allerdings nur so lange, bis die Innenstadtsanierung in diesem Bereich beginnt. Auch in der Kirchstraße werden die Bauarbeiten, wie bereits in den Bereichen Bahnhofstraße, Lange Straße und Moorstraße, in Teilabschnitte unterteilt. Der erste Teilabschnitt umfasst die Strecke zwischen Spadaka und Meeschenstraße. Dieses rund 150 Meter lange Stück soll, so Sandmann, bis Ende Oktober/Anfang November fertiggestellt sein. Wie es danach weitergeht, ist noch ungeklärt.

"Es kann sein, dass wir dann erstmal einen Stopp für eine Winterpause machen", erläutert der Bauamtsleiter. Damit würde den Geschäften in der Kirchstraße die Möglichkeit gegeben, das Weihnachtsgeschäft ohne Einschränkungen durch die Bauarbeiten mitnehmen zu können. Aber auch eine Fortsetzung der Arbeiten im Bereich des Busbahnhofes und darüber hinaus ist möglich. "Das ist ein fließender Prozess, den wir uns anschauen", sagt Sandmann. Die Entscheidung solle dann fallen, wenn alle Faktoren vorliegen und Klarheit benötigt wird.

Neuer Ausweichstandort des Busbahnhofs ist noch offen

Sicher ist hingegen, dass mit Beginn der Bauarbeiten am Hansaplatz ein neuer Ausweichstandort für den ZOB benötigt wird. Wo der genau sein soll, ist noch offen, denn der ursprünglich geplante Ersatz auf der inzwischen dem Landkreis gehörenden früheren Gärtnereifläche hinter dem AMG ist inzwischen nur noch eine von mehreren Optionen. Auf dem hinteren Teil der Fläche ist, wie eine Untersuchung ergeben hat, der Boden leicht verunreinigt und als "nicht gefährlicher Abfall" eingestuft. "Für eine Bebauung müssten in dem Bereich etwa 30 bis 60 Zentimeter abgetragen werden", erläutert Kreissprecher Beumker. "Der Aufwand ist überschaubar, erforderlich wäre ein Austausch von etwa 5000 Kubikmetern." 

Das Angebot des Landkreises, die Fläche für den ZOB zur Verfügung zu stellen, stehe noch, sagt Beumker. Die Stadt müsse sagen, ob sie noch Bedarf hat. In der Stadtverwaltung wiederum werden inzwischen auch weitere Ausweichstandorte geprüft. Bevor dazu Genaueres gesagt werden könne, so heißt es aus dem Rathaus, müssten erst noch abschließende Gespräche mit den Grundstückseigentümern geprüft werden. Die Europastraße jedenfalls scheint als Bahnhof für den Schulbusverkehr aus dem Rennen zu sein.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Standort für den Ersatz-Busbahnhof wird noch gesucht - OM online