Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Stadt kann Bodenpreise nicht „deckeln“

Der Abriss eines Futtermittelwerks in Staatsforsten wird auf die Parzellen an der Boelckestraße draufgeschlagen. Das Dach ist teurer Sondermüll. 31 „Wohneinheiten“ sieht der neue Bebauungsplan vor.

Artikel teilen:
Bahn frei zum Abriss: Das alte Futtermittelwerk neben den Gleisen in Staatsforsten weicht einem neuen Baugebiet. Der Abriss wird jedoch teuer. Bauherren müssen mit einem „Entsorgungsaufschlag“ rechnen.   Foto: Kreke

Bahn frei zum Abriss: Das alte Futtermittelwerk neben den Gleisen in Staatsforsten weicht einem neuen Baugebiet. Der Abriss wird jedoch teuer. Bauherren müssen mit einem „Entsorgungsaufschlag“ rechnen.   Foto: Kreke

Nach langen Beratungen und Verhandlungen mit den Dorfbewohnern sind jetzt die meisten Befürchtungen zum neuen Baugebiet in Staatsforsten offenbar ausgeräumt. Wie imPlanungsausschuss bekannt wurde, werden Gemeinschaftsunterkünfte für Werkvertragsarbeiter ausgeschlossen.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Stadt kann Bodenpreise nicht „deckeln“ - OM online