Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Stadt Cloppenburg richtet absolutes Halteverbot in der Bahnhofstraße ein

Grund ist die Vollsperrung der Emsteker Straße, die zu einer angespannten Verkehrssituation führt. Die Stadt nennt alternative Parkmöglichkeiten.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, richtet die Stadt Cloppenburg ein absolutes Halteverbot in der Bahnhofstraße ein. Das Verbot gilt auf dem Abschnitt zwischen Hagenstraße und dem Bahnhof. Wie die Stadt mitteilt, gilt das zwischenzeitliche Parkverbot solange, bis die Bauarbeiten an der Emsteker Straße beendet sind. Bis dahin können Autofahrer in diesem Bereich von montags bis freitags in der Zeit von 7 bis 18 Uhr nicht parken. Entsprechende Hinweisschilder würden in Kürze aufgestellt. Die neben der Fahrbahn befindlichen Längsparkstreifen stünden allerdings weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung.

Grund für das Parkverbot ist laut Stadt das verstärkte Verkehrsaufkommen. Denn weil die Emsteker Straße derzeit voll gesperrt ist, nutzen Auto- und Radfahrer sowie Fußgänger vermehrt die Bahnhofstraße. Beim Begegnungsverkehr, besonders zwischen Schulbussen, komme es daher immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. In solchen Situationen weichen Verkehrsteilnehmer teilweise auf den Gehweg aus und gefährden somit Fußgänger, die dort unterwegs sind.

Feuerwehr und Polizei brauchen freie Straße

Weil der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) an feste Zeiten gebunden ist, müsse außerdem eine Befahrbarkeit der Bahnhofstraße in beiden Fahrtrichtungen gewährleistet werden. Auch Rettungsdienst, Feuerwehr oder Polizei sind im Falle eines Einsatzes darauf angewiesen, dass sie die Straße ohne größere Einschränkungen passieren können.

Wer bislang in der Bahnhofstraße geparkt hat, muss auf Parkmöglichkeiten in der Umgebung ausweichen, so die Stadt. Gebührenfrei stünden dazu die Parkplätze am Bahnhof oder die Parkstreifen an der Eisenbahnstraße zur Verfügung. Alternativ gibt es gebührenpflichtige Parkmöglichkeiten auf dem Pingel-Anton-Platz oder dem ZOB am Pingel-Anton. Eltern, die ihre Kinder von der Bahnhofstraße aus zum Kindergarten St. Augustinus bringen möchten, haben die Möglichkeit, auf den Kurzzeitparkplätzen am Bahnhof zu parken. Sie müssen allerdings eine Parkscheibe bereit, halten und die zulässige Höchstparkdauer beachten.

Stadt rät, die Bahnhofstraße zu meiden

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für das Ergreifen dieser Maßnahme und empfiehlt Verkehrsteilnehmern, die Bahnhofstraße zu meiden und die ausgewiesene Umleitungsstrecke zu nutzen. Um die innerstädtischen Straßen zu entlasten, empfiehlt die Stadt, die Ortsumgehung zu nutzen. Auf kurzem Wege könnten Autofahrer das gewünschte Ziel so über die zahlreichen Anschlussstellen schnell erreichen.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Stadt Cloppenburg richtet absolutes Halteverbot in der Bahnhofstraße ein - OM online