Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Staatsfeind ohne Socken und Schuhe vor Gericht

Der 23-Jährige aus Oldenburg soll für Brandanschläge auf Dienstwagen der Polizei verantwortlich sein. Spektakulär sind seine Fluchtversuche aus der JVA Vechta.

Artikel teilen:
Symbolfoto: Niehues

Symbolfoto: Niehues

Eine „staatsfeindliche Gesinnung“ und der Hass auf die Polizei sollen einen 23-Jährigen aus Oldenburg veranlasst haben, Brandanschläge auf Dienstfahrzeuge der Polizei zu verüben – und zwar direkt vor der Polizeiwache an der Wallstraße in Oldenburg. Seit Dienstag nun muss sich der Mann wegen Brandstiftung in einer Berufungsverhandlung vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Erstinstanzlich hatte ihn das Amtsgericht zu zwei Jahren und acht Monaten Gefängnis verurteilt.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten bis zum 31.12.2020 kostenlos
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Staatsfeind ohne Socken und Schuhe vor Gericht - OM online