Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sprachfachkräfte von 3 Lohner Kitas starten QR-Code-Aktion für Familien

Ilkay Ückol, Martina Gier und Tanja Beßler wollen Kinder spielerisch an digitale Medien heranführen, sprachliche Kompetenzen schulen – und für etwas Unterhaltung nach der harten Corona-Zeit sorgen.

Artikel teilen:
Ein Sommervergnügen: Die QR-Code-Aktion für Familien haben (von links) Ilkay Ückol, Martina Gier und Tanja Beßler vorbereitet. Foto: Timphaus

Ein Sommervergnügen: Die QR-Code-Aktion für Familien haben (von links) Ilkay Ückol, Martina Gier und Tanja Beßler vorbereitet. Foto: Timphaus

Unterhaltung und Bewegung in den Sommerferien: Die Fachkräfte Sprache von 3 Kindertagesstätten in Lohne, Ilkay Ückol (Teddybär), Martina Gier (St. Barbara) und Tanja Beßler (St. Michael), haben eine QR-Code-Aktion für Familien initiiert. „Wir wollen Kinder spielerisch an Tablet oder Smartphone heranführen, Sprachanlässe schaffen und gleichzeitig für etwas Freude und Ablenkung nach der harten Corona-Zeit sorgen“, sagt Beßler.

Worum geht's? Das Trio hat in Arztpraxen, am Bahnhof, bei der Feuerwehr und an anderen öffentlichen Orten in der Stadt Plakate aufgehängt. Darauf zu finden sind QR-Codes, die mit der Kamera des Smartphones ganz einfach gescannt werden können. Die im Code eingebetteten Informationen führen zu Erklärvideos, Rätseln oder Liedern. Manchmal werden den jungen Nutzern auch Aufgaben wie eine kurze Fotorallye oder ein Bewegungsparcours gestellt.

An der Aktion, die laut Gier aus Gesprächen im Arbeitskreis Sprache der Sprachkitas im Landkreis Vechta entstanden ist, beteiligen sich zum Start auch die Sportakrobaten der Akrolohnikas von Blau-Weiß Lohne und die Feuerwehr Lohne. "Wir wollen das Projekt stetig erweitern", informiert Ückol.

Die 3 Fachkräfte Sprache betonen den Ansatz des aktiven und kreativen Umgangs mit (digitalen) Medien. "Es geht uns um die sinnvolle Mediennutzung für Kinder", sagt Beßler. Gleichzeitig will das Trio mit den QR-Codes spielerisch ganz klassische Kompetenzen vermitteln. Wie backe ich ein Brot? Warum ist Singen wichtig? "Beim Zahnarzt können sich die Kinder zum Beispiel ein Video zum Zähneputzen anschauen", teilt Ückol mit.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sprachfachkräfte von 3 Lohner Kitas starten QR-Code-Aktion für Familien - OM online