Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sportfreundliche Oberschule unterstützt Umweltprojekt

Die Georg-Kerschensteiner-Schule Holdorf hat 3109,19 Euro für ihre Partnerschule in Nigeria erlaufen. Koordiniert wurde das Projekt durch die Kooperation mit dem Verein Sports For Future.

Artikel teilen:
Bei der symbolischen Spendenübergabe: (von links) Claudia Fischer (2. Vorsitzende Sports For Future), Claudia Totzke (Sportfachbereichsleiterin GKS) und Raimund Haskamp (Schulleiter GKS). Foto: GKS

Bei der symbolischen Spendenübergabe: (von links) Claudia Fischer (2. Vorsitzende Sports For Future), Claudia Totzke (Sportfachbereichsleiterin GKS) und Raimund Haskamp (Schulleiter GKS). Foto: GKS

Für den Umweltschutz setzt sich die Georg-Kerschensteiner-Schule (GKS) Holdorf schon seit Jahren in verschiedenen Projekten ein. Sportfreundlich ist die Oberschule auch – das entsprechende drei Jahre gültige Zertifikat wurde jüngst verlängert. Beide Eigenschaften haben die Schülerinnen und Schüler jetzt verbunden – bei einem Spendenlauf für den Verein Sports For Future aus Mühlen, mit dem die Oberschule kooperiert.

Für das Projekt Sports 4 Trees sind Schüler und Lehrer an einem Wochenende 2198,27 Kilometer gelaufen. Das Ergebnis: Mit exakt 3109,19 Euro unterstützt die GKS ein Aufforstungsprojekt der Community Secondary Commercial School Ikot Ekpeyak Ikono im nigerianischen Uyo. Diese Schule besuchen 2017 Schüler, sie werden von 157 Lehrkräften unterrichtet. Der Projektpartner vor Ort ist die Zenaga Foundation „Die Schülerinnen der Schule werden in Afrika von unserem Spendengeld Setzlinge pflanzen, um das Klima zu schützen“, sagt Sportfachbereichsleiterin Claudia Totzke.

Koordiniert durch Sports For Future wird die Georg-Kerschensteiner-Schule auch in Zukunft mit der Partnerschule zusammenarbeiten. "Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen uns, dass wir so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können“, sagt Totzke. Ganz wichtig sei, bei den Schülerinnen und Schülern ein Bewusstsein zu entwickeln, sich für die Umwelt zu engagieren. Die Schule werde sich weiter für den Klimaschutz einsetzen. Das habe beim Spendenlauf super funktioniert. „Unsere Schüler haben ganz begeistert am Spendenlauf teilgenommen. Trotz der etwas widrigen Umstände, dass die Jahrgänge 5 bis 8 komplett im Homeschooling waren.“ Mit 478 Kilometern lief die 9b am meisten.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sportfreundliche Oberschule unterstützt Umweltprojekt - OM online