Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Spendenaktion bringt 7366 Euro: Gastronomen sammeln für Flutopfer

Der Cloppenburger Dehoga-Kreisverband hat die Idee iniitiert, die Vechtaer Kollegen waren gleich mit dabei. Gemeinsam mit der OM-Mediengruppe werden Betroffene der Flutkatastrophe unterstützt.

Artikel teilen:
Spendenaktion: Zahlreiche Restaurants haben sich beteiligt. Foto: Hermes

Spendenaktion: Zahlreiche Restaurants haben sich beteiligt. Foto: Hermes

Gastronomen helfen Kollegen nach der Flutkatastrophe: Bei der gemeinsamen Spendenaktion "OM-Online-Teller" sind insgesamt 7.366,68 Euro zusammengekommen. Zahlreiche Restaurants aus den Landkreisen Cloppenburg und Vechta hatten sich beteiligt, unterstützt wurden sie dabei von der OM-Mediengruppe.

Die Gastronomen haben über einen Zeitraum von zwei Monaten jeweils ein spezielles Gericht für 18 Euro angeboten, davon sind 2 Euro in den gemeinsamen Spendentopf gegangen. Nun nach der endgültigen Bilanz wird die gesammelte Summe an "Aktion Deutschland hilft" überwiesen, das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen kümmert sich um die Betroffenen. "Das ist ein schönes Ergebnis, vielen Dank an alle Beteiligten", erklärt Ulrich Suffner, Chefredakteur von OM-Medien.

Die Hilfe soll schnell und unbürokratisch ankommen. Klaus Fleming hatte die Idee kurzfristig ins Leben gerufen und beim Cloppenburger Dehoga-Kreisverband vorgeschlagen. "Ich freue mich sehr über das Ergebnis, jeder Euro zählt", sagte Fleming im Gespräch mit OM Online. Wie der ehemalige Dehoga-Kreisvorsitzende weiter beichtet, seien auch die übrigen Gastronomen zufrieden gewesen.

„Das Geld und auch weitere Unterstützung werden dort immer noch gebraucht. Man muss nicht nur darüber reden, sondern auch etwas tun“Klaus Fleming

"Das Geld und auch weitere Unterstützung werden dort immer noch gebraucht. Man muss nicht nur darüber reden, sondern auch etwas tun", erklärt der Cloppenburger weiter. Man dürfe die Menschen nicht vergessen und außer Acht lassen. Der OM-Spendenteller sei unter anderem auch ein Zeichen, sich immer wieder daran zu erinnern. 

Neben der Aktion an sich gab es weitere Spenden innerhalb der Betriebe. Wie zum Beispiel Renate Sieger aus Thüle von Gasthof Sieger mitteilt, haben die Mitarbeiter dort zusätzlich einen Betrag aus ihrer gemeinsamen Trinkgeldkasse gespendet. Flemings Plan kam auch gut bei seinem Vechtaer Kollegen Ulrich Steinkamp an, der sich sofort für die Aktion einsetzte und die Werbetrommel bei den Gastronomen im Landkreis Vechta rührte.


An der Aktion beteiligt haben sich folgende Gastronomiebetriebe:

Waldgasthof Schöning (Augustendorf), Hotel & Restaurant "Am Pfauenhof" (Essen), Restaurant Everding (Damme), Gasthof "Zum Dorfkrug" (Dwergte), Dorfkrug im Museumsdorf (Cloppenburg), Gastronomie Schomaker GmbH (Damme), Gasthaus Hogeback Visbek, Restaurant und Hotel "Dümmerkrug" (Damme), Restaurant Waikiki (Cappeln), Hotel zur Post (Garrel), Hotel "Am Pferdezentrum" (Vechta), Mühlencafe & Restaurant (Langförden), Restaurant Fleming's (Cloppenburg), Restaurant & Cafe "Hopener Waldstübchen" (Lohne), Ratsklause (Lindern), Hotel Landhaus Pollmeyer (Thüle), Onkel Toms Hütte (Cloppenburg), Dorfgemeinschaftshaus "Zum Schanko" (Handorf-Langenberg), Hotel Rheinischer Hof (Dinklage), Gasthof Sieger (Thüle), Hotel Restaurant "Zur Post" (Holdorf), Raststätte Jägerheim Lohne (Lohne), Antoyka Restaurant (Vechta), Stratmanns Hotel (Lohne) und Restaurant "Am Kaponier" (Vechta).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Spendenaktion bringt 7366 Euro: Gastronomen sammeln für Flutopfer - OM online