Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Spenden-Aktion: Hubert Looschen wünscht sich 1 Euro zum Geburtstag

Inspiriert hat ihn Karlheinz Böhm bei einem "Wetten, dass..?"-Auftritt. In abgewandelter Form ruft Hubert Looschen zur Aktion "Geburtstags-Euro" auf. Wer ihm eine Freude machen will, spendet.

Artikel teilen:
Spendenaufruf: Manfred Nienaber (links) und Hubert Looschen stellen die Aktion "Geburtstags-Euro" vor.    Foto: Hoff

Spendenaufruf: Manfred Nienaber (links) und Hubert Looschen stellen die Aktion "Geburtstags-Euro" vor.    Foto: Hoff

7000 Anrufe im Jahr, im Durchschnitt 20 pro Tag: Mitten im ersten Lockdown der Corona-Pandemie hatte sich der Garreler Diakon Hubert Looschen dieser Aufgabe gestellt: nahezu alle Mitglieder der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist bis einschließlich 79 Jahre und deren andersgläubige Partner telefonisch zu erreichen, um ihnen an ihrem jeweiligen Ehrentag Glückwünsche auszusprechen. Nach einer etwa 6-monatigen gesundheitsbedingten Pause in 2021 überbringt er seit Anfang dieses Jahres wieder zahlreiche Geburtstagsständchen pro Tag. "Auch weil die Menschen aktiv danach gefragt haben", berichtet Looschen. Die Resonanz auf diese Aktion sei einfach richtig gut gewesen. Das habe er im Vorfeld so nicht erwartet. Und: „Mir macht das unheimlich große Freude."

Bei seinen Anrufen sei er aber auch immer wieder gefragt worden, wer ihm denn zum Geburtstag gratuliere und was er sich für seinen Ehrentag wünsche. In diesem Zusammenhang fiel ihm ein Wettaufruf von Schauspieler Karlheinz Böhm in der Sendung "Wetten, dass..?" aus den 1980er Jahren ein.

Zum Geburtstag wünscht sich Looschen eine Spende in Höhe von 1 Euro

Der "Kaiser Franz"-Darsteller aus den "Sissi"-Filmen hatte damals gewettet,  dass nicht einmal ein Drittel aller Zuschauer von "Wetten dass...?" es schaffen würde, am nächsten Tag eine Mark an den Bundespräsidenten ihres Landes zu spenden. Die Spendengelder würde er auf eigene Kosten nach Afrika bringen und sich darum kümmern, dass in den nächsten Monaten in der Sahelzone kein Kind mehr verhungern müsse. Letztlich brachte die Wette 1,7 Millionen Mark ein, damit hatte er zwar die Wette gewonnen, weil zu wenige Menschen gespendet hatten, allerdings war die Summe mehr als beachtlich und die Wette ging in die Geschichte der Fernsehsendung ein.

Hubert Looschen formuliert seine Idee nicht als Wette, sagt aber: "Wer mir eine Freude zum Geburtstag machen möchte, überweist 1 Euro auf das Konto der Garreler Bürgerstiftung ‚Lüttke Lüe‘." Die Summe, die dabei zustande kommt, soll sowohl der Garreler Ukraine-Hilfe, die federführend von Franz-Josef Kettmann ins Leben gerufen wurde, als auch der Bürgerstiftung zugute kommen. Obwohl der Diakon erst am 2. Mai seinen 73. Geburtstag feiert, dürfe jetzt schon gespendet werden – auch über seinen Ehrentag hinaus. Es müsse sich auch niemand an die Summe von 1 Euro halten.

"Bei circa 7000 Anrufen pro Jahr, wäre es schon ein sensationeller Erfolg, wenn sich 10 Prozent zurückmelden würden."Hubert Looschen

"Es kommt uns gar nicht auf die Gesamtsumme an, wir nutzen die Aktion, um nochmal Werbung für die Stiftung und um auf das Leid in der Ukraine aufmerksam zu machen", erklärt Looschen. Beide Hilfsangebote zu unterstützen, sei eine gute Kombination. Schließlich dürfe man auch die Familien, Kinder und Jugendlichen aus der Gemeinde nicht vergessen, denen es finanziell nicht gut gehe.

"In der Garreler Filiale der VR-Bank in Südoldenburg stellen wir zusätzlich noch Spendenboxen auf." Zudem bestehe die Möglichkeit, das Geld per Paypal zu überweisen, hier empfiehlt Looschen einen "Family-and-Friends"-Geldtransfer, um Gebühren sparen zu können. Manfred Nienaber, Vorsitzender der Bürgerstiftung, ist begeistert von der Idee. "Hubert kommt immer wieder mit tollen Einfällen um die Ecke, die absolut unterstützenswert sind." Zwei Kindern aus der Ukraine, die in Garrel angekommen sind, hätte "Lüttke Lüe" mit der Anschaffung von Schultaschen schon unter die Arme greifen können. "Aber wir wollen gerne noch mehr machen", sagt Looschen.

"Bei circa 7000 Anrufen pro Jahr, wäre es schon ein sensationeller Erfolg, wenn sich 10 Prozent zurückmelden würden. Dann hätten wir eine Summe von 700 Euro. Darüber würde ich mich sehr freuen", betont der Diakon.

Wer mehr über die Garreler Bürgerstiftung "Lüttke Lüe" erfahren will, findet Infos auf der Website www.garreler-buergerstiftung.de sowie auf Facebook und auf Instagram (garreler_buergerstiftung).

  • Spenden: Wer die Aktion des Diakons Hubert Looschen unterstützen möchte, kann das Geld auf das Konto der VR-Bank in Südoldenburg mit der IBAN: DE66 2806 1501 0206 0604 00 überweisen. Zudem wurde ein Paypal-Konto mit dem Namen „paypal@garreler-buergerstiftung.de“ eingerichtet.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Spenden-Aktion: Hubert Looschen wünscht sich 1 Euro zum Geburtstag - OM online