Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Spahn macht Hoffnung auf neue Gelder für Klinikprojekte

Wenn die bisherigen Mittel ausgeschöpft sind, werde über einen weiteren Fonds zu reden sein, sagte der Gesundheitsminister. Das eröffnet neue Perspektiven für das Zentraklinikum Vechta-Lohne.

Artikel teilen:
Auf dem Weg zum Auftritt: (von links) Der Vechtaer Landrat Herbert Winkel, der Cloppenburger Landrat Johann Wimberg, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und OM-Online-Reporter Giorgio Tzimurtas. Foto: Hermes

Auf dem Weg zum Auftritt: (von links) Der Vechtaer Landrat Herbert Winkel, der Cloppenburger Landrat Johann Wimberg, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und OM-Online-Reporter Giorgio Tzimurtas. Foto: Hermes

Nach den arg geschwundenen Chancen, für das Projekt „Zentralklinikum Vechta-Lohne“ die erforderliche Fördersumme in Höhe von 220 Millionen Euro vom Land Niedersachsen zügig zugesichert zu bekommen, gibt es nun Anlass zu neuer Hoffnung: Wenn die Bundesgelder für die Länder aus den Strukturfonds I und II für Krankenhausvorhaben abgeflossen seien, „reden wir über III“, erklärte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit Blick auf einen weiteren Strukturfonds auf Anfrage von OM Online.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Spahn macht Hoffnung auf neue Gelder für Klinikprojekte - OM online