Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sommerfest lockt Familien in den Mehrgenerationenpark

Stadtjugendring, Stadtjugendpflege und Familiengerechte Kommune hatten in den Park geladen. Bei bestem Wetter, buntem Programm und verschiedenen Ständen nahmen viele Cloppenburger das Angebot an.

Artikel teilen:
Ein Highlight des Sommerfests: Die Bimmelbahn war durchgehend gut besetzt. Foto: Dickerhoff

Ein Highlight des Sommerfests: Die Bimmelbahn war durchgehend gut besetzt. Foto: Dickerhoff

Es war wie eine Erklärung, woher der Name "Mehrgenerationenpark" kommt. Beim Sommerfest auf dem ehemaligen Gelände des BV Cloppenburg kamen alle Altersklassen zusammen. Junge Eltern mit Babys waren ebenso vertreten wie Gruppen von Jugendlichen oder Großeltern mit ihren Enkeln. Sie alle kamen auf Einladung  von Stadtjugendring, Stadtjugendpflege und des Vereins Familiengerechte Kommune, um zum Ende der Sommerferien noch einmal bei bestem Wetter ausgiebig den Sommer zu genießen.

Auch ohne 9-Euro-Ticket war die Bimmelbahn, die durchgehend ihre Runden über das Parkgelände dreht, fast ständig voll. Gerade bei den jüngeren Kindern kam die Attraktion, die genau wie alles bis auf die Verpflegung kostenlos war, sehr gut an. Aber auch für das kleine Kettenkarussell oder die Rollenrutsche der Kolpingsfamilie konnten sich viele Besucher begeistern. Durchatmen bei den hohen Temperaturen konnten die Kinder beim Schminkstand, dem Wikingerschach der Feuerwehrkapelle oder dem Glücksrad der DLRG.

Auf der Bühne unterhielt Holger Blumentritt mit seinem Theaterprogramm „Lustiges aus dem Theaterkoffer“ und gab dem Publikum Zaubereinlagen oder Jonglage zu sehen. Für das musikalische Programm sorgte die Kinderband „Felix und die Rasselbande“, die der Hitze zum Trotz zum Mitsingen und Mittanzen einlud. Außerdem gab es einen Auftritt des ehemaligen DSDS-Teilnehmers Jan Böckmann aus Garthe.

Auf und vor der Bühne sorgte Holger Blumentritt für Unterhaltung – zum Beispiel mit einer Klobürsten-Jonglage.   Foto: DickerhoffAuf und vor der Bühne sorgte Holger Blumentritt für Unterhaltung – zum Beispiel mit einer Klobürsten-Jonglage.   Foto: Dickerhoff

Der Eintritt für die Veranstaltung war frei. Lediglich Speisen und Getränke mussten beim Sommerfest bezahlt werden. Möglich war das durch eine 90-prozentige Finanzierung über Fördermittel des Landes Niedersachsen. Mit dem Programm „Startklar für die Zukunft“ werden Kinder und Jugendliche bei der Bewältigung der Auswirkungen der Corona-Pandemie unterstützt. In diesem Fall kamen die jungen Einwohner sicherlich auf ihre Kosten.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sommerfest lockt Familien in den Mehrgenerationenpark - OM online