Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

So viel CO₂ ist durchs Stadtradeln im OM eingespart worden

Das Stadtradeln hat im Oldenburger Münsterland ein Rekordniveau erreicht. Zweimal von der Erde zum Mond und wieder zurück – so viele Kilometer wurden zurückgelegt.

Artikel teilen:
Stolz auf die Radler in Südoldenburg (von links): Lucas Bender ( Klimaschutzmanager Kreis Cloppenburg), Landrat Johann Wimberg, Sandra Mezger (Klimaschutzmanagerin und Organisatorin der Abschlussveranstaltung in der Stadt Lohne), Landrat Tobias Gerdesmeyer, Matthias Galle (Klimaschutzmanager Landkreis Vechta) und Katharina Moormann (Verbund Oldenburger Münsterland). Foto: Knuck

Stolz auf die Radler in Südoldenburg (von links): Lucas Bender ( Klimaschutzmanager Kreis Cloppenburg), Landrat Johann Wimberg, Sandra Mezger (Klimaschutzmanagerin und Organisatorin der Abschlussveranstaltung in der Stadt Lohne), Landrat Tobias Gerdesmeyer, Matthias Galle (Klimaschutzmanager Landkreis Vechta) und Katharina Moormann (Verbund Oldenburger Münsterland). Foto: Knuck

Zweimal von der Erde zum Mond und wieder zurück – insgesamt 1.592.431 Kilometer kamen beim diesjährigen Stadtradeln im Mai in den Landkreisen Cloppenburg und Vechta zusammen, wie aus einer Pressemitteilung des Verbundes Oldenburger Münsterland hervorgeht. Die gefahrenen Kilometer sind mehr als jemals zuvor.

„Diese Zahl macht uns richtig stolz“, zog Katharina Moormann vom Verbund Oldenburger Münsterland, der die Aktion in der Region koordinierte, eine durchweg positive Bilanz des diesjährigen Stadtradelns.

Unter dem Motto „Jeder Kilometer zählt“ hatten auch die beiden Landräte der Landkreise Cloppenburg (Johann Wimberg) und Vechta (Tobias Gerdesmeyer) zum Mitmachen aufgerufen. Man wolle zeigen, dass sich das Fahrrad nicht nur in den Städten, sondern auch in ländlichen Regionen längst zu einer umweltschonenden Alternative zum Auto entwickelt, unterstrichen Johann Wimberg und Tobias Gerdesmeyer die grundsätzliche Bedeutung des Radfahrens in der Region.

4788 Teilnehmer aus dem Kreis Vechta schafften 867.501 Kilometer

Nach Eingang aller Einzelresultate aus den 23 Städten und Gemeinden ergab sich ein erstaunliches Bild: 3756 Radler und Radlerinnen aus dem Kreis Cloppenburg hatten 724.930 Kilometer erstrampelt. Im Durchschnitt sind das 193 Kilometer je Person.

4788 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Kreis Vechta schafften 867.501 Kilometer. Der Durchschnitt liegt hier fast gleichauf bei 181 Kilometern. Wären diese Strecken stattdessen mit dem Auto zurückgelegt worden, hätte das einen CO₂-Ausstoß von mehr als 245 Tonnen bedeutet.

Katharina Moormann stellte erfreut fest, dass die Strategie aufgegangen sei, sich im Vorfeld nicht nur mit den Städten und Gemeinden, sondern auch mit Unternehmen und Vereinen auf ein gemeinsames Vorgehen zu verständigen: „Die Bewohnerinnen und Bewohner des Oldenburger Münsterlandes haben ein klares Signal gesendet: Uns sind Klimaschutz und Nachhaltigkeit wichtig und wir wollen aktiv etwas dazu beitragen.“

Das Erreichte dokumentieren: Gefahrene Kilometer werden beim Stadtradeln per Handy protokolliert. Foto: KlimabündnisNickelDas Erreichte dokumentieren: Gefahrene Kilometer werden beim Stadtradeln per Handy protokolliert. Foto: Klimabündnis/Nickel

Idee des Stadtradelns stammt aus dem Jahr 2008

Ein großer Dank gelte zudem den verantwortlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in den Kommunen, die viel Zeit in die erfolgreiche Umsetzung des Projekts investiert hätten.

Die Idee des Stadtradelns stammt bereits aus dem Jahr 2008 und wurde vom Klima-Bündnis entwickelt. Mit fast 2000 Mitgliedern aus mehr als 25 europäischen Ländern ist es das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet. Jede Klima-Bündnis-Kommune hat sich verpflichtet, ihre Treibhausgasemissionen alle 5 Jahre um 10 Prozent zu reduzieren.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

So viel CO₂ ist durchs Stadtradeln im OM eingespart worden - OM online