Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

So läuft die Tannenbaumaktion im OM ab

Wohin mit dem ausgedienten Christbaum? Im Januar 2021 ist wegen Corona alles etwas anders. Wo man wann und wie die Tannen entsorgen kann, erfahren Sie hier.

Artikel teilen:
Trotz Corona finden im Oldenburger Münsterland vielerorts die Tannenbaumaktionen statt. Allerdings unter anderen Bedingungen. Foto: M. Niehues

Trotz Corona finden im Oldenburger Münsterland vielerorts die Tannenbaumaktionen statt. Allerdings unter anderen Bedingungen. Foto: M. Niehues

Für gewöhnlich steht der Weihnachtsbaum bis zum Eintreffen der Heiligen Drei Könige am 6. Januar. Bis dahin mag die bunt geschmückte Tanne in vielen Wohnzimmern im Oldenburger Münsterland noch Eindruck machen und den Geist der Weihnacht ins Neue Jahr tragen. Doch irgendwann neigen sich die Zweige und der Teppichboden wird zum Nadelmeer. Dann gehen die Gedanken allmählich Richtung Entsorgung.

Das Problem in diesem Jahr: Corona. Viele Tannenbaum- Sammelaktionen der Landjugenden und Messdiener können nicht wie gewohnt stattfinden. Denn: Auch für die ehrenamtlichen Baum-Entsorger, die die Christbäume gegen eine Spende für den guten Zweck einsammeln, gilt sowohl im Kreis Cloppenburg als auch Vechta: maximal 5 Personen aus 2 Haushalten.  Dennoch gibt es in vielen Städten und Gemeinden im Oldenburger Münsterland die Möglichkeit, den Weihnachtsbaum zu entsorgen. Hier ein Überblick (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Die Abholaktionen im Landkreis Vechta:

Nordkreis:

Lutten: Am 9. Januar holen die Malteser im Kreis Lutten ausrangierte Christbäume ab. Gegen eine kleine Spende können die Bäume ab 8 Uhr an die Straße gelegt werden.
Goldenstedt:  In Goldenstedt führt der Schützenverein Arkeburg aus organisatorischen Gründen ausnahmsweise die Tannenbaum-Abholaktion für die Landjugend Goldenstedt durch. Termin: Samstag, 9. Januar.
Ellenstedt: Am Samstag (9. Januar) sammelt das Blasorchester Ellenstedt die Bäume gegen eine kleine Spende für die Jugendarbeit des Orchesters ein. Ab 9 Uhr sollten die Bäume an den Straßenrand gelegt werden.
Visbek/Rechterfeld: Am 16. Januar, sind die Messdiener "Visbeker Omis" unterwegs. Ab 9 Uhr sammeln sie die Christbäume ein. Für die umliegenden Dörfer und Bauernschaften macht sich die Landjugend auf den Weg.
Lüsche: In der Gemeinde Bakum ist die Katholische Landjugend-Bewegung Lüsche am 9. Januar unterwegs.
Vestrup/Hausstette: Die Tannenbaumaktion des KLJB startet am 16. Januar um 9 Uhr. Wer eine Spende an die Helfer geben möchte, soll diese wegen der Corona-Situation bitte am Baum befestigen.
Carum: Auch die KLJB Carum fährt am 16. Januar aus, um die ausgedienten Weihnachtsbäume abzuholen. Gestartet wird um 10 Uhr. Auch hier wird um eine kontaktlose Spende geboten, die am besten am Baum befestigt werden sollte.
Bakum: Am 9. Januar, können ausrangierte Bäume von 9 bis 14 Uhr an folgende Orte gebracht werden: Bakum (Parkplatz hinter dem Rathaus), Schledehausen (Hof Busse, Am Kamp 12), Westerbakum (Sieverding, Zur Mühle 5), Daren (Hoping, Vechtaer Straße 4), Südholz (Ludger Jost, Schredder-Platz), Lohe (Vornhagen, Zehntweg 2). 


Kreis-Mitte

Abfallwirtschaftszentrum Landkreis Vechta: Generell können Weihnachtsbäume kostenfrei während der Öffnungszeiten auf die Wertstoffhöfe oder zum AWZ (Abfallwirtschaftszentrum Landkreis Vechta) gebracht werden. Sie können wie Baum- und Strauchschnitt kompostiert werden. Dabei sei jedoch zu beachten, dass die Bäume vollständig abgeschmückt sind.
Vechta: Die Stadt bittet darum, die Bäume nicht wie gewohnt an diesem Wochenende an die Straße zu legen. Bürgerinnen und Bürger können ihre Tannenbäume von Montag bis Samstag (11. bis 16. Januar) an 15 Standorten im Stadtgebiet entsorgen. Der städtische Bauhof stellt Container in mehreren Wohngebieten auf (siehe Karte).
Langförden: Am kommenden Samstag, 9. Januar, sammelt die KLJB Langförden ab 9 Uhr die Tannenbäume in Langförden und den Bauernschaften ein. Über eine kontaktlose Spende würden sich die Mitglieder freuen.

  • Info: Die IBAN ist im Pfarrblatt und den sozialen Medien zu finden. Alternativ bitten wir, die Spende auf den Briefkasten o.ä. zu legen, sobald wir in Sichtweite sind. Bei Problemen: 01729611358
Der städtische Bauhof  in Vechta stellt Container in mehreren Wohngebieten auf. Karte: Stadt VechtaDer städtische Bauhof  in Vechta stellt Container in mehreren Wohngebieten auf. Karte: Stadt Vechta

Lohne: Die Landjugenden und Messdienergemeinschaften in Lohne stellen eine "Tannenbaumaktion light" auf die Beine. Gegen eine Spende von 3 Euro, die der Jugendarbeit der beiden Vereinen zugute kommt, können die ausgedienten Bäume am Samstag (9. Januar) von 8 bis 12 Uhr in Lohne auf dem Parkplatz am Rathaus, am Schützenplatz sowie am Parkplatz beim Lohneum abgegeben werden. In Brockdorf richtet die Landjugend eine Sammelstelle am Bolzplatz (Urlagen Hof/Ecke Ganterweg) ein. In Kroge sind von der Landjugend Kroge-Ehrendorf folgende Abgabestellen vorgesehen: Spielplatz Lindenweg, Spielplatz Leinenweg sowie Kroger Pickerweg zwischen den Hausnummern 116 und 120. Wer in Kroge seinen Tannenbaum aus gesundheitlichen Gründen nicht vorbeibringen kann, ist dazu aufgerufen, sich unter Telefon 0152/06438756 zu melden. Die ausgedienten Tannenbäume werden auf der Deponie Tonnenmoor entsorgt, da 2021 keine Osterfeuer stattfinden. Laut St.-Gertrud-Kaplan Alexander Senk, der die Aktion koordiniert, ist deshalb nach 12 Uhr keine Annahme mehr möglich.

Steinfeld: Die Tannenbaumaktion von Jugendfeuerwehr und Jugendtreff kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden.
Ausgediente Weihnachtsbäume können wie Baum- und Strauchschnitt kompostiert werden und auch kostenfrei während der Öffnungszeiten auf die Wertstoffhöfe gebracht werden.

  • Öffnungszeiten Wertstoffsammelstelle Steinfeld: samstags von 9 bis 13 Uhr.

Dinklage: Die diesjährige Tannenbaumaktion der Jugendfeuerwehr Dinklage kann aufgrund der Corona-Pandemie nicht in der gewohnten Form stattfinden. Dennoch sollen die Tannenbäume am Samstag (16. Januar 2021) eingesammelt werden. Nur auf das Klingeln an den Haustüren wird in diesem Jahr verzichtet. Damit die Jugendfeuerwehr Dinklage in dieser schwierigen Zeit trotzdem gute Jugendarbeit betreiben kann, bittet der Förderverein Feuerwehr Dinklage, in einer Postwurfsendung an die Dinklager Haushalte, um Spenden für die Jugendarbeit der Feuerwehr. Spenden sind über das Konto bei der VR-BANK Dinklage-Steinfeld e.V., IBAN: DE 40 2806 5108 0003 5009 00 möglich. Die Tannenbäume sind am 16. Januar bis 8:30 Uhr gut sichtbar an die Straßen zu legen. Sollte der Baum bis 15 Uhr nicht abgeholt worden sein, dann kann man sich telefonisch unter 0175/6660564 melden.
Holdorf: Die Tannenbaumaktion der Messdiener Holdorf findet im diesem Jahr am 16. Januar statt. Allerdings wird es mehrere Sammelpunkte geben, an denen die Bäume gegen eine kleine Spende von 9 bis 14 Uhr abgegeben werden können. An folgenden Sammelpunkten besteht die Möglichkeit, den Tannenbaum abzugeben: Parkplatz hinter dem Pfarrheim, Schützenplatz Holdorf, Grundschule Lehrerparkplatz, Schützenplatz Lorse, Bereich Bahnhof [Grummel], Familie Holthaus  [Im kleinen Esch], Hof Hackmann [Heideweg 21], Heimatverein [Westring].


Südkreis

Damme: Seit dem 5. Januar können die Weihnachtsbäume beim Wertstoffsammelhof in Neuenwalde abgegeben werden. Ab dem 15. Januar können die Bäume am städtischen Bauhof im Gewerbegebiet Hunteburger Straße, Robert-Bosch-Straße 36, entsorgt werden. 
Handorf-Langenberg: Am 16. Januar holen die Mitglieder des Blasorchesters Handorf-Langenberg ausgediente Weihnachtsbäume ab. Dafür müssen die Bäume gut sichtbar in den Hofeinfahrten platziert werden. Ab 8.30 Uhr startet die Aktion. Falls etwas gespendet werden möchte, soll dies möglichst kontaktlos geschehen.

Neuenkirchen: Die Jugendfeuerwehr wird in Neuenkirchen Sammelplätze für die Tannenbäume einrichten. Am 9. Januar haben die Bürger von 12 bis 15 Uhr Zeit, ihre Bäume an folgenden Plätzen abzugeben: Feuerwehrhaus Neuenkirchen, Parkplatz Rathaus Neuenkirchen, Parkplatz/Busbahnhof Grundschule Neuenkirchen, Wendehammer Brauergasse, Bereich Kreisel (Seilerstraße/ Webergasse), Schützenhof Taubke-Westerhaus (Dammer Straße), Nellinghof (Grünfläche Lindemann Dreuge Mesk), Parkplatz Kindergarten Regenbogen, Schützenplatz, Wendehammer (Platz Roggenkamp), Parkplatz Heimstatt Clemens-August (Bahnhofstraße), Grünfläche am Tennisplatz (Johanniterstraße), Wiesental Grünfläche (Höhe Hausnummer 19).
Vörden: Auch in Vörden fällt die klassische Tannenbaumaktion in diesem Jahr aus. Alternativ bietet die Jugendfeuerwehr am 9. Januar eine kontaktlose Abgabe der Bäume von 9 bis 12 Uhr an. Die Orte hierfür finden Sie hier.

In den Ortschaften Osterfeine, Dummerlohausen, Rüschendorf und Borringhausen fahren in diesem Jahr die Freiwilligen Feuerwehren auf Anordnung der Stadt Damme nicht aus, um die Tannenbäume abzuholen.


Die Abholaktionen im Landkreis Cloppenburg:

Nordkreis

Friesoythe: In der Stadt Friesoythe findet die Weihnachtsbaumaktion wie gewohnt statt. Am 9. Januar fahren die KLJB-Mitglieder ab 10 Uhr durch das Stadtgebiet und holen die Bäume gegen eine kleine Spende ab. Diese soll allerdings nicht an den Baum gebunden oder persönlich überreicht werden. Wer etwas Geld spenden möchte, solle sich bei Josef Preut unter 0162/7127064 melden. Weitere Infos gibt es auf der Facebook- und Instagramseite der KLJB Friesoythe.

Kampe: Wegen der diesjährigen Corona-Situation muss die Tannenbaumaktion des Schützenvereins Kampe-Ikenbrügge ausfallen.
Altenoythe: Die KLJB bittet darum, die ausgedienten Christbäume am 16. Januar zur Sammelstelle an der Altenoyther Straße zu bringen. Von dort aus werden die Bäume anschließend entsorgt.
Neuscharrel: In Neuscharrel sammeln auch in diesem Jahr Mitglieder des Ortsrates die ausgedienten Tannenbäume ein. Im Laufe des Tages werden die Bäume den Coronaregeln entsprechend abgeholt. Dazu möchte der Ortsrat darum bitten, diese gut sichtbar in Straßennähe abzulegen, sodass kein weiterer Kontakt nötig ist. Die zugedachten Spenden sollten am Baum befestigt werden. Das Geld wird  für die Kinder- und Jugendarbeit sowie für die Seniorenarbeit in Neuscharrel verwendet.
Thüle: Die KLJB bietet am 9. Januar an, die ausgedienten Weihnachtsbäume abzuholen. Wegen der derzeitigen Corona-Situation bittet die KLJB darum, eine Spende am Baum zu befestigen.
Markhausen: Wegen der Corona-Situation bietet die KLJB Markhausen 6 Sammelstellen für die Dörfer Markhausen, Nuemarkhausen, Augustendorf und Ellerbrock an: Gegenüber des Baumarkts Siemer, bei Heinz Bregen in Augustendorf, bei der Alten Schule in Ellerbrock, beim Sportplatz in Neumarkhausen, bei der Begegnungsstätte Markhausen sowie beim Gasthof Schubert. Dort können die Bäume von 10 bis 16 Uhr abgeladen werden.
Bösel: Wie der Vorsitzende der KLJB Bösel, Marcel Oltmann, mitteilt, werden in Bösel die Weihnachtsbäume am Samstag, 16. Januar, ab 9 Uhr unter den gültigen Verhaltensverfügungen abgeholt. Die Bäume sollen bis 9 Uhr an der Straße stehen.

  • Info: Freiwillige Spenden sollen nicht in die Bäume gehängt, sondern an folgende Kontonummer überwiesen werden: Volksbank Bösel DE 78 2806 2913 0002061300. Die KLJB will den Geldbetrag dann für einen caritativen Zweck spenden. Informationen unter der Telefonnummer 0172 1622992.
Wie auch im vergangenen Jahr (Foto), findet auch in 2021 die Tannenbaumaktion des KLJB in Bösel wie gewohnt statt. Foto: KLJB BöselWie auch im vergangenen Jahr (Foto), findet auch in 2021 die Tannenbaumaktion des KLJB in Bösel wie gewohnt statt. Foto: KLJB Bösel

Petersdorf: Die Abholaktion findet am 9. Januar von 9 Uhr bis 16 Uhr statt. Es besteht in diesem Jahr die Möglichkeit, den Baum selbst zum Sportplatz in Petersdorf zu bringen. Sollte das nicht möglich sein, können die Bäume gegen eine kleine Spende wie gewohnt abgeholt werden. Um die geltenden Hygieneregeln einhalten zu können, bitten die KLJB darum, die Spende an dem Baum zu befestigen. Anmeldung zur Abholung erfolgen unter Telefon 01741907819 (auch via WhatsApp).
Ramsloh: Am 15. Januar in der Zeit von 15 bis 18 Uhr und am 16. Januar von 9 bis 13 Uhr können die Ramsloher ihre Weihnachtsbäume beim Feuerwehrhaus in Ramsloh entsorgen. Eine Spende für die Entsorgung käme der Jugendarbeit der Wehr zugute. 

  • Info: Wer seinen Baum nicht zum Ramsloher Feuerwehrhaus bringen möchte, kann dennoch spenden. Konto: Jugendfeuerwehr Ramsloh, IBAN: DE08 2805 0100 0001 3189 14 (LzO Ramsloh), oder per Paypal an jframsloh@gmail.com.

Scharrel: Entgegen der vergangenen Jahre läuft die Tannenbaumaktion der Feuerwehr Scharrel in diesem Jahr etwas anders ab. Die aussortierten Tannen können am Samstag, 9. Januar beim Feuerwehrhaus in Scharrel von 9 bis 13 Uhr abgegeben werden.

  • Info: Wer seinen Baum nicht zum Feuerwehrhaus bringen möchte, aber dennoch spenden will, kann dies unter dem Konto: Förderverein Feuerwehr Scharrel, IBAN: DE57 2806 5286 0400 9517 00  / BIC: GNEODEF1SAN, Verwendungszweck: Tannenbaum, tun. Die Spende kommt der Jugendarbeit der Wehr zugute.

Strücklingen: Die diesjährige Tannenbaumaktion des Musikvereins Strücklingen findet am 9. Januar statt. Bis um 10 Uhr sollen die Bäume gut sichtbar an der Straße aufgestellt werden. Eine Spende kann am Baum angebracht werden.
Sedelsberg: Die KLJB Sedelsberg sammelt am 9. Januar in 15 Bezirken ausgediente Tannenbäume ein. "Dafür klingeln die Mitglieder der Landjugend bei den Haushalten und tragen dabei eine Mund-Nasen-Bedeckung und Handschuhe. Die Mitglieder gehen dann einige Meter von der Tür weg und die Spende kann vor die Tür gelegt werden", teilt Malin Knelangen, Schriftführerin der KLJB Sedelsberg mit.
Harkebrügge: In Harkebrügge überlegt der Ortsverein noch, ob eine Tannenbaumaktion stattfinden wird. Die Gespräche mit den ortsansässigen Vereinen laufen noch.

Die Tannenbaumaktion in Elisabethfehn und Barßel findet in in diesem Jahr nicht statt.


Kreis-Mitte

Falkenberg: Die KLJB Falkenberg bietet  die Möglichkeit, am 9. Januar ab 10 Uhr die Weihnachtsbäume abholen zu lassen. Dafür sollen die Bäume gut sichtbar an der Straße platziert werden.
Garrel: Die KLJB Garrel sammelt am 16. Januar ausgediente Weihnachtsbäume ein. Los geht's um 9 Uhr. Die Bäume sollen vorne auf den Hof, beziehungsweise an die Straße gelegt werden.

Peheim: Am 16. Januar sammelt die KLJB Peheim ab 9 Uhr ausrangierte Tannenbäume ein. Die Mitglieder bitten um eine kontaktlose Spende. Soll heißen: Am besten das Geld am Baum befestigten.
Molbergen: Die Tannenbaumaktion der Katholischen Landjugend-Bewegung Molbergen fällt wegen der aktuellen Corona-Situation in diesem Jahr aus. Am Samstag, 9. Januar, können von 8 Uhr bis 16 Uhr, haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihren Baum kostenlos an einem der unten genannten Sammelpunkte abzugeben: Ehemaliges Coma-Gelände (Dwergter Straße 8), DRK Bereitschaft (Hinter dem Dweracker 10), Hof Heiner Abeln (Am Buchenbaum 4), Grünfläche (Eschstraße), Altes Sportgelände (Am Waldeck), Helmut Holtmann (Industriering 18), Alter Schützenplatz. Grönheim: Dorfgemeinschaft (Lange Straße 11); Ermke: Dorfgemeinschaftshaus (Matrumer Weg), Hof Christoph Claus (Augustendorfer Weg 4), Resthausen: Dorfgemeinschaftshaus (Im Witten 1).
Cloppenburg: Am 16. Januar 2021 findet auf dem Gebiet der Kirchengemeinde St. Andreas die diesjährige Tannenbaumaktion statt. Die Kirchengemeinde hat in Absprache mit den Verantwortlichen der 4 Jugendgruppen, welche die Aktion durchführen (Kolpingjugend Emstekerfeld, Messdieneroberrunde St. Josef, Jugend St. Augustinus, Messdieneroberrunde St. Andreas) eine Hygienekonzept erarbeitet und dem Landkreis vorgelegt, so dass die Aktion unter Beachtung aller notwendigen Regelungen stattfinden kann. Die Tannenbäume sollten bis Samstagmorgen 7 Uhr an der Straße bereit liegen. Auch das Sammeln der Spenden erfolgt kontaktlos. Die Sammler treten nach dem Klingen sofort zurück, um genug Abstand zu halten. Die Spenden kommen der Jugendarbeit der 4 Gruppen zu Gute. Die Organisatoren weisen noch darauf hin, dass keine Spenden in den Baum gebunden werden dürfen und die Bäume vollständig vom Christbaumschmuck befreit sein müssen. Wenn jemand seine Sternsingerspendentüte noch abgeben möchte, kann diese auch den Sammlern mitgegeben werden.
Cappeln: Nach Informationen von OM online wird die diesjährige Tannenbaumaktion in Cappeln wegen der Corona-Pandemie ausfallen.
Sevelten: Die KLJB holt die Bäume im ganzen Ort am Samstag, 16. Januar ab 9 Uhr ab und bittet um eine Spende: "Damit die Aktion ziemlich kontaktlos stattfindet, werden wir bei euch klingeln, eine Dose vor die Tür stellen, in die ihr dann das Geld legen könnt. Natürlich tragen wir Masken und halten Abstand." Die Bäume sollen an den Straßen abgestellt werden.
Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor: Die Landjugend aus Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor führt am Samstag, 16. Januar, ihre Tannenbaumaktion durch. Wer seinen Baum abgeholt haben möchte, sollte sich bis Freitagabend, 15. Januar, in der Liste im Schriftenstand der Kirche eintragen. Die Bäume sollen um 9 Uhr an die Straße gelegt werden. Über eine kleine Spende freut sich die Landjugend.
Halen: Die Landjugend Halen holt am 16. Januar die ausgedienten Tannenbäume ab. Die Spenden sollten nicht am Baum befestigt werden. Sie werden kontaktlos entgegengenommen. Los geht es ab 9 Uhr.
Varrelbusch: In diesem Jahr sammelt die KLJB Varrelbusch wieder die ausgedienten Tannenbäume in den Ortschaften Varrelbusch, Resthausen, Petersfeld u. Staatsforsten ein. Die Aktion findet am Samstag, den 09. Januar, statt. Ab 9 Uhr müssen die Bäume abholbereit an der Straße liegen. Insgesamt werden 6 Gruppen unterwegs sein mit einer Größe von maximal 2 Haushalten. In diesem Jahr bittet die Landjugend um Spenden für das Hospitz Wanderlicht in Cloppenburg.
Emstek: Die klassische Tannenbaumaktion des KLJB in Emstek fällt wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr aus. Allerdings können die Tannenbäume am Samstag (9. Januar) gegen eine Spende bei Christoph Bramlage, Garther Straße 51 in Garthe, abgegeben werden.


Südkreis

Lindern: Die diesjährige Tannenbaumaktion in Lindern findet am Samstag, 9. Januar, statt. Die Tannenbäume sollen ab 9 Uhr gut sichtbar an der Straße liegen. Der Unkostenbeitrag in Höhe von 5 Euro pro Baum sollte an die Bäume gebunden werden, damit  persönliche Kontakte vermieden werden.
Bunnen: Am 9. Januar sammelt die Landjugend Bunnen ab 13 Uhr die Tannenbäume ein. Die Bäume müssen an der Straße abgelegt werden. Die Jugendlichen freuen sich über Spenden.
Löningen: Die Löninger Kolpingsfamilie fährt ab 9 Uhr am 9. Januar durch die Stadt. Es wird um einen Beitrag von 3 Euro gebeten, der am Baum befestigt werden sollte. Bäume ohne eine Spende werden nicht mitgenommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, da die Kolpingsfamilie alle Straßen in Löningen anfährt. Wer außerhalb des Stadtkerns einen Baum abgeben möchte, sollte sich unter Telefon 0151/24262055 melden. Das eingesammelte Geld kommt der Initiative "Kleiner Stern" zugute, die die Aktionen Kinderkrebshilfe Münster und Herzkranke Kinder  unterstützt.
Bevern: Auch in diesem Jahr führt die Kolpingfamilie wieder die Tannenbaumaktion durch. Die ausgedienten Bäume werden am Samstag, 9. Januar, bis 13 Uhr gegen eine kleine Spende abgeholt.
Benstrup: In Benstrup holt die KLJB die Tannenbäume am 16. Januar ab 9 Uhr ab. 

In  Essen, Hemmelte, Lastrup, Evenkamp und Kneheim finden in diesem Jahr keine Tannenbaumaktionen statt.

  • Info: Die Angaben zu den Abholterminen sind ohne Gewähr. Einzelne Aktionen können von den Gelisteten abweichen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

So läuft die Tannenbaumaktion im OM ab - OM online