Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

SkF Cloppenburg: Ines Luthmann folgt auf Marga Bahlmann

Führungswechsel in der Geschäftsführung beim Sozialdienst katholischer Frauen Cloppenburg: Ines Luthmann folgt auf Marga Bahlmann. Zurzeit arbeiten beide bis Ende September noch gemeinsam.

Artikel teilen:
Führungswechsel: Ines Luthmann (rechts) folgt beim SkF Cloppenburg auf Marga Bahlmann. Foto: Hermes

Führungswechsel: Ines Luthmann (rechts) folgt beim SkF Cloppenburg auf Marga Bahlmann. Foto: Hermes

Wechsel in der SkF-Geschäftsführung: Dem Verein "Sozialdienst katholischer Frauen Cloppenburg" hat Marga Bahlmann 30 Jahre lang ein Gesicht gegeben; unzählige Frauen und Familien bekamen Rat und Hilfe. Nun geht Bahlmann in den vorzeitigen Ruhestand, ihre Nachfolgerin wird Ines Luthmann. Die Diplom-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin ist bereits seit 15 Jahren im Verein tätig. Seit dem 1. Juni und noch bis Ende September werden die beiden Frauen die geschäftlichen Felder gemeinsam leiten.

Vor 10 Jahren wechselte Bahlmann in die Geschäftsführung, die vorher von einem ehrenamtlichen Vorstand geleistet wurde, so der SkF. Durch Bahlmanns Arbeit seien dann viele Fachbereiche und auch der Verein insgesamt – mit mittlerweile über 200 Mitgliedern und 20 Angestellten – stetig gewachsen.

Luthmann blickt daher optimistisch in die Zukunft: „Wir sind einfach gut aufgestellt und mit der bestehenden Mannschaft kann noch viel Tolles entstehen.“ Ihr Vorteil sei, dass sie die Strukturen und das Netzwerk im Landkreis gut kenne. "Ich weiß zum Beispiel gleich, welche Einrichtungen zuständig sind", erklärt Luthmann im Gespräch mit der Redaktion.

"Unser Motto 'Wir sind bunt' passt sehr gut. Wir wollen weiter offen sein."Ines Luthmann

Es sei ihr wichtig, dass der Verein weiter mit der Zeit gehe. "Unser Motto 'Wir sind bunt' passt sehr gut. Wir wollen weiter offen sein", sagt die neue Geschäftsführerin. Dabei wolle sie weiterhin Begegnungen mit allen Menschen realisieren, unabhängig von Geschlecht, Alter oder Herkunft. Eines ihrer Herzensprojekte seien die Familienpaten, wo Ehrenamtliche Hilfestellungen leisten. "Bei den Helfern sind wir immer auf der Suche, da können wir uns durchaus auch verjüngen", sagt Luthmann. Gleichzeitig wolle sie auf Beständigkeit und Erfahrung aus dem Team setzen; jede Generation können von einer anderen lernen.

Der Verein biete verschiedene Möglichkeiten an, so könne man in den sozialen SkF-Läden oder im Mehrgenerationenhaus mithelfen. Weiter ausbauen möchte Luthmann den Bereich "soziales Lernen" sowie die Onlinepräsenz: "Wir möchten noch mehr Menschen erreichen und auch neue Kreise erschließen."

Luthmann möchte den guten Austausch mit den Kollegen und dem Vorstand beibehalten: "Zum Beispiel leisten Julia Wienken als Vorsitzende und auch die weiteren Vorstandsfrauen Elisabeth Schlömer und Romy Langemeyer-Rump tolle Arbeit." Positiv sei ebenfalls, dass sie 3 Monate gemeinsam mit ihrer Vorgängerin arbeiten könne. "Das ist ein toller Mehrwert. Wir kennen und verstehen uns gut", sagt Luthmann. Sie könne sich in dieser Zeit noch den ein oder anderen Tipp abholen, besonders für die Bereiche Betriebswirtschaft und Antragstellung. "Ich habe Lust und Power für die neue Aufgabe und bin immer offen für neue Ideen."

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

SkF Cloppenburg: Ines Luthmann folgt auf Marga Bahlmann - OM online