Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Seit 20 Jahren verfolgt Jürgen Borris mit der Kamera die Rückkehr der Wölfe

Ein neuer Bildband setzt sich mit den Raubtieren in Niedersachsen auseinander. Das Buch beeindruckt mit ausdrucksstarken Fotos und ausgewiesener Fachkenntnis.

Artikel teilen:
Große Neugier: Ein Wolfswelpe nähert sich dem Tarnzelt von Jürgen Borris. Foto: Jürgen Borris

Große Neugier: Ein Wolfswelpe nähert sich dem Tarnzelt von Jürgen Borris. Foto: Jürgen Borris

Die Tarnung passt perfekt zur Umgebung. Die olivgrünen, braunen und beigen Flecken des Zeltes heben sich kaum von der Landschaft ab. Aber auf dem Truppenübungsplatz im niedersächsischen Munster verbirgt sich darin kein Soldat. Statt eines Gewehres lugt ein langes Teleobjektiv durch die Tarnung. Es ist das von Jürgen Borris. Er gehört zu den wenigen zivilen Personen, die das Gelände betreten dürfen. Mit der Kamera hat er Wölfe im Blick – schon seit knapp 20 Jahren. Jetzt bietet er einen umfassenden Einblick in seine Arbeit.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Seit 20 Jahren verfolgt Jürgen Borris mit der Kamera die Rückkehr der Wölfe - OM online