Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1

Eine 22-jährige Autofahrerin aus Visbek übersieht an der Auffahrt Neuenkirchen/Vörden ein von hinten kommendes Auto. Es kommt zum Zusammenstoß. (Update)

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Schwerer Unfall an der Anschlussstelle Neuenkirchen/Vörden: Am frühen Mittwochmorgen gegen 5.15 Uhr ist es auf der Autobahn A1 im Bereich der dortigen Auffahrt zu einem Zusammenstoß gekommen. Dabei wurde eine Autofahrerin schwer verletzt.

Nach Angaben der Polizei fuhr die Frau mit ihrem kleinen VW gerade an der Anschlussstelle auf die an dieser Stelle zweispurige Autobahn in Richtung Osnabrück. Dabei wechselte sie offenbar direkt von der Beschleunigungsspur auf die linke Überholspur, womöglich um einen vor ihr fahrenden Lkw zu überholen.

Ein Schutzengel für die Insassen des hinteren Pkw

Dabei passierte das Unglück. Nach Angaben der Polizei übersah die Frau beim Ausscheren offenbar einen sich schnell von hinten nahenden Audi. Es kam zum Zusammenstoß. Die VW-Fahrerin (22) aus Visbek wurde dabei schwer verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Fahrer des Audis, ein 30-Jähriger aus der Umgebung Bremen, sowie 2 weitere Insassen des von hinten kommenden Autos wurden nach Angaben der Beamten nicht verletzt. Ersten Schätzungen zufolge fuhren sie mit etwa 160 Stundenkilometern, was in dem zweispurigen Abschnitt der A1 noch bis 6 Uhr morgens erlaubt ist – also auch zum Unfallzeitpunkt.

Der OM online Podcast. Thema  der neuen Ausgabe sind Kunstrasenplätze im Oldenburger Münsterland. Welche Halme sind die besten, wie steht es um Ökologie und Nachhaltigkeit? Und was haben geschredderte Olivenkerne mit dem Thema zu tun?  Jetzt reinhören! 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schwerer Verkehrsunfall auf der A1 - OM online