Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schweinepest: Umbau der Tierhaltung steht vor neuen Fragen

Die afrikanische Variante des Erregers breitet sich aus. Nun kommt diese Debatte in Gang:  Wie können die Schweine vor der Seuche geschützt werden, wenn sie in Zukunft mehr Auslauf haben sollen?

Artikel teilen:
Schweine im Freien: Die Haltung ist artgerecht, aber die Tiere sind einem höheren Risiko bei der Ausbreitung von Seuchen wie der Afrikanischen Schweinepest ausgesetzt. Foto: dpa / Engel

Schweine im Freien: Die Haltung ist artgerecht, aber die Tiere sind einem höheren Risiko bei der Ausbreitung von Seuchen wie der Afrikanischen Schweinepest ausgesetzt. Foto: dpa / Engel

Die Gefahr rückt näher: Mitte Juli wurde auch in Haustierbeständen die Afrikanische Schweinepest (ASP) in Brandenburg nachgewiesen, zuvor grassierte der Erreger in Deutschland nur unter Wildschweinen. Seither herrscht im Oldenburger Münsterland erhöhte Alarmstimmung.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schweinepest: Umbau der Tierhaltung steht vor neuen Fragen - OM online