Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Schwarze Tage" und satte Rabatte

Kolumne: Batke dichtet – Shoppingfans aufgepasst: Am Freitag steigt wieder der sogenannte "Black Friday". Wer Freitag keine Zeit hat, kann sogar schon vorher in der "Black Week" ramschen.

Artikel teilen:

Ich weiß nicht, ob Sie es bemerkt haben: Es ist schon wieder „Black November“. Wäre eigentlich ein passender Begriff für das aktuelle Pandemie-Geschehen mit den dramatisch steigenden Fallzahlen und den weiterhin Uneinsichtigen. Den Schwarzen November hat ein Elektronik-Grossist eingeläutet, Sie ahnen es schon – derjenige, der uns einst über Jahre mit „Ich bin doch nicht blöd“ nervte. Und es geht um Preisnachlässe, um vermeintlich satte Rabatte.

Das ganze Gewese um das Schwarze hat originär mit dem „Black Friday“ zu tun, der uns in der kommenden Woche, präzise am 26. November, den Atem rauben und die coronale Notlage vergessen lässt. Schon jetzt bringen sich Werbeträger aller Art in Stellung und verheißen üppige Prozente auf den Ankauf von Unterwäsche, Lodenmänteln, Kühlschränken, Flatscreens oder Billy-Regalen. Wer Freitag keine Zeit hat, kann natürlich auch schon vorher in der „Black Week“ ramschen, die ganz Schlauen warten noch bis zum „Cyber Monday“, wenn gilt: Alles muss raus. Allein in Deutschland erzielt der Handel in den „schwarzen Tagen“ einen Umsatz von mehr als drei Milliarden Euro.

"Eine andere Erzählweise ist die, dass es deshalb 'Black Friday' heißt, weil die Händler vom vielen Geldzählen schwarze Hände bekamen."Alfons Batke

Der „Black Friday“ hat nicht ganz unerwartet seine Ursprünge in den USA, aber nichts mit dem „Schwarzen Freitag“ zu tun, der am 24. Oktober 1929 mit dem Crash der New Yorker Börse die Weltwirtschaftskrise auslöste. In den Staaten ist es der „Black Thursday“, wegen der Zeitverschiebung wurde er hierzulande zum „Schwarzen Freitag“ (25. Oktober 1929). Der „Black Friday“ kommerzieller Prägung hat mit seiner Funktion als Brückentag zwischen Thanksgiving (immer am vierten Donnerstag im November) und dem darauffolgenden Wochenende zu tun. Er wurde mehr und mehr zum klassischen Einkaufstag, an dem spätestens seit 2005 die höchsten Umsätze des Jahres in den USA erzielt werden. Und was schon mit Coca Cola, McDonald's oder Starbucks gelang: Der „Black Friday“ wurde weltweit adaptiert.

Der Begriff „Black Friday“ in Zusammenhang mit dem Kaufrausch soll erstmals im Jahr 1966 verwendet worden sein. Und zwar von der Polizei in Philadelphia, die am Tag nach Erntedank der überfüllten Innenstadt mit kilometerlangen Staus und überfüllten Bürgersteigen kaum Herr werden konnte. Eine andere Erzählweise ist die, dass es deshalb „Black Friday“ heißt, weil die Händler vom vielen Geldzählen schwarze Hände bekamen. Ob auch ich, wo ich doch schon drüber schwadroniere, den Verlockungen des „Black Friday“ erliegen werde, wollen Sie zurecht wissen? Nun, ich habe mich mal im Segment der Laubsauger und -bläser schlau gemacht. Da gibt es einen mit Häcksler (für Kenner: BCBLV3625K1) und 45-Liter-Fangsack sowie einen bürstenlosen Motor, der mit 210 km/h Luftgeschwindigkeit ähnlich schnell wie mein Kraftfahrzeug ist. In der GTI-Version soll er sogar mit 270 km/h blasen. 16 Prozent Preisnachlass zum Weltspartag, passenderweise kommt der Laubkiller aus dem Hause Black + Decker.

Ich bin unschlüssig. Kann ja noch einige Tage warten und die Entwicklung an der Laubfront im Augen behalten. Bis dahin bleibe ich analog und Rechenschieber, wenn Sie diesen Kalauer gestatten. Und sollte es zu kompliziert werden, verwende ich die Laubsäge.


Zur Person:

  • Alfons Batke blickt auf eine über 40-jährige journalistische Laufbahn zurück.
  • Der 65-Jährige lebt als freier Ruheständler in Lohne.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Schwarze Tage" und satte Rabatte - OM online