Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schränke, Raumteiler und Sitzplätze: Gemeinde Lastrup möbelt Jugendtreff auf

Die Einrichtung wird rege besucht. Dabei kommen sich Kinder und Jugendliche unterschiedlicher Herkunft näher. Der Bürgermeister lobt die gute Entwicklung.

Artikel teilen:
Neu eingerichtet (von links): Johanna Friese und Michael Kramer freuen sich mit den Jugendlichen. Foto: G. Meyer

Neu eingerichtet (von links): Johanna Friese und Michael Kramer freuen sich mit den Jugendlichen. Foto: G. Meyer

Die Gemeinde Lastrup hat den Jugendtreff gründlich aufmöbeln lassen. Angeschafft wurden Sitzmöbel sowie Schränke und Raumteiler. Den jungen Besuchern und Treffleiterin Johanna Friese gefällt die neue Gemütlichkeit.

Nach 2-jährigem Corona-Auf und Ab ist inzwischen wieder reges Leben in die Einrichtung zurückgekehrt. Während andere Jugendtreffs häufig ein Schattendasein führen, kann sich Johanna Friese nicht über mangelndes Interesse beschweren. Neben "Stammgästen" schauen immer wieder neue Gesichter herein – manche nur für kurze Zeit, andere über Jahre. Die Altersstruktur ist gemischt. Eigentlich sollten die Jungen und Mädchen mindestens die fünfte Klasse besuchen, doch Friese, die sich die Arbeit mit Neele Koop teilt, gewährt inzwischen auch Jüngeren Einlass. Nach der Pandemie hätten viele Kinder und Jugendliche das Bedürfnis nach Gemeinschaft, sagt die Sozialarbeiterin. Einige haben Migrationshintergrund. Sprachliche Probleme gibt es aber nicht. "Alle sprechen perfekt Deutsch", bestätigt Friese.

Alter Billardtisch steht zum Verkauf

Dass der Treff gut ankommt, hat auch die Verwaltung bemerkt. 12.000 Euro investierte sie deshalb in die Renovierung. Nach gut 2 Wochen war die Arbeit getan. Das Ergebnis überzeugt. Der Treff wirkt nun deutlich wohnlicher und bietet genügend Nischen zum Spielen und Klönen. Michael Kramer erhielt bei seiner Stippvisite denn auch viel Lob von den Jugendlichen. Begehrt waren außerdem "Selfies" mit dem Bürgermeister. Kramer machte bereitwillig mit und hob anschließend den Wert des Treffs  als Ort für gelebte Integration in Lastrup hervor.

Noch fehlt der neue mobile Billardtisch. Sein zentnerschwerer Vorgänger steht jetzt zum Verkauf. Neben Billard gibt es unter anderem eine Computerecke, in der nach Herzenslust gedaddelt werden darf. Daneben bietet der Treff gemeinsam mit dem Jugendparlament ein abwechslungsreiches Jahresprogramm mit Kreativ-Workshops, Selbstbehauptungskursen und Ausflügen, unter anderem auf den Lernbauernhof Wilken an.

Johanna Friese engagiert sich auch in der Lastruper Flüchtlingshilfe. Sie bittet um Sachspenden wie Möbel und Hausrat. Besonders gesucht seien aktuell Fahrräder.  Die Annahme erfolgt mittwochs von 16 bis 18 Uhr und freitags zwischen 10 und 12 Uhr  in der Ziegeleistraße 12 in Lastrup/Schnelten (Küchenwelt Albers).

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schränke, Raumteiler und Sitzplätze: Gemeinde Lastrup möbelt Jugendtreff auf - OM online