Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schon bald können die Maler anrücken

Die Jugendlichen haben die Vorarbeiten im Löninger Jugentreff fast erledigt. Bei der Farbauswahl haben sie ein Mitspracherecht.

Artikel teilen:
Packen selbst mit an: Die Jugendlichen bereiten den Löninger Jugendtreff für die Malerarbeiten vor. Foto: Schadwinkel

Packen selbst mit an: Die Jugendlichen bereiten den Löninger Jugendtreff für die Malerarbeiten vor. Foto: Schadwinkel

Die Renovierungsarbeiten im Löninger Jugendtreff sind in vollem Gange. „Es dauert nicht mehr lange, dann können bereits die Malerarbeiten losgehen“, freut sich Jugendpflegerin Marika Schadwinkel. Eine örtliche Firma werde dafür sorgen, dass der Jugendtreff in neuer Farbe erstrahlt.

Die Renovierung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stadt Löningen

Die Vorarbeiten, die durch eine Gruppe Jugendlicher erledigt worden sind, sind beinahe beendet. Bei der Farbauswahl sollen die Jugendlichen ein Mitspracherecht haben, um mitbestimmen zu können, wie die Gestaltung des Jugendtreffs Form annimmt. Wie auch schon vorangegangen, wird die weitere Planung zur Renovierung des Treffs in Zusammenarbeit mit der Stadt Löningen und den dort zuständigen Vertretern weitergeführt. „Durch die coronabedingten Kontaktbeschränkungen kann der Jugendtreff in der Zwischenzeit nicht, wie geplant, für Gruppenangebote geöffnet werden. Je nach Entwicklung der Infektionszahlen, wird der Treff jedoch nach Fertigstellung der Renovierung schrittweise geöffnet“, sagt Schadwinkel.

Währenddessen bietet die Jugendpflegerin bereits Telefongespräche und ein Beratungsangebot vor Ort an. Gerade in dieser Zeit, in der das alltägliche Leben nicht nach Plan verläuft, würden sich viele Themen ergeben, mit deren Umgang man nicht vertraut ist. Bei diesem Überbrückungsangebot bestehe die Möglichkeit für Kinder, Jugendliche und Eltern, über Themen wie zum Beispiel Hilfestellung zur Beschulung in Corona-Zeiten, Kontakte zu Freunden oder das familiäre Zusammenleben, zu reden und sich auszutauschen sowie mögliche Kontakte zu vermitteln.


Info:

  • Die Jugendpflegerin ist dienstags von 8.30 Uhr bis 11 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr zu erreichen. Persönliche Termine können nach Absprache auch außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden. Bei Interesse und Rückfragen ist Marika Schadwinkel unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen: Telefon: 05432/655, Mobil: 01525/6461439, Mail: m.schadwinkel@leinerstift.de

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schon bald können die Maler anrücken - OM online