Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schnelle Autos starten in Essen

Die Landjugend lädt am Samstagnachmittag zum "Altwagenrennen" ein. Besucher sind willkommen. Die Piste wurde bereits präpariert.

Artikel teilen:
Investieren Zeit und Kraft: Die Mitglieder der Landjugend Essen bereiten das Gelände für das Autorennen vor.   Foto: Landjugend

Investieren Zeit und Kraft: Die Mitglieder der Landjugend Essen bereiten das Gelände für das Autorennen vor.   Foto: Landjugend

Die Motoren aufheulen lassen werden am Samstag (23. April) rund 30 Fahrer in Essen. Die Katholische Landjugend organisiert auf einer Wiese an der Lastruper Straße ein "Altwagenrennen". Start ist um 14 Uhr.

Die Gruppe bereitet das Rennen bereits seit Wochen vor. Gefahren wird mit umgebauten Straßenfahrzeugen. Rücksicht dürfen diese von ihren Fahrern nicht erwarten. "Zum Glück haben die Autos das Meiste hinter sich", sagt Yvonne Elschen. Aus Sicherheitsgründen wurde alles, was nicht zum Fahren notwendig ist, aus den Cockpits entfernt. Mitte der Woche bereiteten die Jugendlichen das Gelände vor. Es liegt direkt gegenüber dem Industriegebiet Sandloh.

Die Rennen dauern bis in den Abend. Danach wird gefeiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die "Soundmonkeys" sorgen während und nach den Rennen für Stimmung. Der Eintritt kostet fünf Euro. Kinder unter zwölf Jahren zahlen nichts.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schnelle Autos starten in Essen - OM online