Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schluss mit Sternsingern und Spiegeleiern

Ende einer Ära: Schwester Hildegard und Schwester Anne beenden ihre langjährige Tätigkeit in Damme.  Knapp 50 Jahre haben sich die Ordensfrauen für die Sternsingeraktion engagiert.

Artikel teilen:
Eine Ära geht zu Ende: Pfarrer Heiner Zumdohme (links), Kaplan Fabian Guhr (rechts) sowie drei Sternsinger bedankten sich bei Anne Busch (links) und Hildegard Meyer für ihren jahrelangen Einsatz für die Sternsingeraktion in Damme.  Foto: Oevermann

Eine Ära geht zu Ende: Pfarrer Heiner Zumdohme (links), Kaplan Fabian Guhr (rechts) sowie drei Sternsinger bedankten sich bei Anne Busch (links) und Hildegard Meyer für ihren jahrelangen Einsatz für die Sternsingeraktion in Damme.  Foto: Oevermann

Stehende Ovationen sind auch in der lebhaften Dammer St. Viktor-Pfarrgemeinde eher selten. Bei der Hochamtsmesse am Sonntagvormittag in der St. Viktor-Kirche gab es diese jedoch. "Schuld" daran hatten Schwester Hildegard und Anne.

Die beiden Ordensfrauen der Kongregation der Schwestern Unserer Lieben Frauen organisierten zusammen knapp 50 Jahre die Sternsingeraktion in Damme. Bereits 1986 übernahm Hildegard Meyer aus der Dammer Bauerschaft Langenteilen die Organisation. In den vergangenen 14 Jahren erhielt sie dabei Unterstützung von Anne Busch aus Vechta.

Seit mehr als 100 Jahren ist die Ordensgemeinschaft für die Sternsingeraktion in Damme verantwortlich. 1921 wurde das traditionelle Sternsingen von den Schwestern zugunsten des von ihnen betriebenen Antoniusstifts wieder eingeführt. Die Spendensammlung für das Waisenhaus durch die Sternsinger wurde zu einer festen Größe in Damme und eine wertvolle Unterstützung in Zeiten knapper Lebensmittel, so dass diese mit Sondergenehmigung selbst im Dritten Reich in Damme durchgeführt werden durfte.

Dieses Jahr übernimmt eine neues Team die Organisation der Sternsinger-Aktion

Seit den 1970er Jahren werden die eingesammelten Gelder nicht mehr in Damme eingesetzt. Als international tätige Ordensgemeinschaft erkannten die Schwestern Unserer Lieben Frau, dass die Not anderswo inzwischen deutlich größer war. Zunächst fanden die Gelder bei den Ordensschwestern in Indien ihre Verwendung, in den letzten Jahren wurden die Gelder zwischen Indien und Tansania aufgeteilt. Auch dank des in Damme eingesammelten Geldes konnte zuletzt etwa im tansanischen Simanjiro eine Schule und ein Kindergarten erbaut werden. In diesem Jahr hat die jahrzehntelange Ära nun ihr Ende. Im kommenden Jahr wird sich ein neu aufgestelltes Team innerhalb der Pfarreigemeinschaft der Organisation der Sternsingeraktion in Damme annehmen. Die eingesammelten Spendengelder fließen dann an das Kindermissionswerk nach Aachen. Pfarrer Heiner Zumdohme versprach jedoch, sich für einen Einsatzort im Sinne der Ordensgemeinschaft einzusetzen.

Zudem ließ er es sich nicht nehmen – Kaplan Fabian Guhr leitete die Messe – den beiden Hauptprotagonisten persönlich für ihr jahrelanges Engagement zu danken. „Mir ist es als Pastor wichtig, Ihnen persönlich Danke zu sagen“, so Zumdohme. „Sie haben vieles für die Gemeinde und vor allem für die Kinder in Indien und Afrika getan“.

Auch Schwester Hildegard bedankte sich für die Mitarbeit von so vielen Kindern und Erwachsenen in Damme, die zum jährlichen Gelingen der Sternsingeraktion beigetragen haben. „Es gibt sie noch, die Menschen, die sich für andere Menschen einsetzen. Diese Erfahrung haben wir in Damme über Jahrzehnte machen dürfen“, meinte die 61-jährige Ordensschwester. „Mit einem weinenden Auge“ überlasse man nun einem anderen Team die Sternsingeraktion. Die Begegnungen mit so vielen Menschen über viele Generationen in Damme hinweg, werde sie vermissen. Für Schwester Anne war das gemeinsame Spiegeleieressen der vielen Sternsinger und der über 70 Helfer und Begleitpersonen ein immer wiederkehrendes Highlight.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schluss mit Sternsingern und Spiegeleiern - OM online