Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

"Schluss mit der Tierindustrie": 220 Demonstrierende ziehen durch Vechtaer Innenstadt

Mehrere Kundgebungen und ein knapp 3 Stunden langer Marsch: Am Samstagnachmittag haben Teilnehmer einer Demo gegen die Fleischindustrie protestiert. Zwischenzeitlich gab es auch "Die-ins".

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Etwa 220 Demonstrierende sind am Samstagnachmittag (24. September) unter dem Motto "Schluss mit der Tierindustrie" durch die Vechtaer Innenstadt gezogen. Das berichtet die Polizei.

Gestartet ist die Kundgebung am Neuen Markt gegen 14.30 Uhr. Von dort aus gingen die Demonstrierenden nach Angaben der Beamten von der Kolpingstraße über die Straße am Klapphaken zur Großen Straße. Zwischendurch fanden laut Polizei Zwischenkundgebungen statt. Dabei legten sich mehrere der Teilnehmer für einen sogenannten Die-in für einen kurzen Moment auf die Straße.

Von der Großen Straße aus gingen die Teilnehmer zum Bremer Tor, die Falkenrotter Straße entlang zur Kolpingstraße. Auf dem Neuen Markt fand die Abschlusskundgebung statt. Die Demo endete laut Polizei um 17.10 Uhr.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

"Schluss mit der Tierindustrie": 220 Demonstrierende ziehen durch Vechtaer Innenstadt - OM online