Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Schlag gegen Rechtsextremismus: Polizei findet in Bakum 2600 verbotene Tonträger

Die Beamten hatten die Wohnung eines 37-Jährigen durchsucht. Er verkauft die CDs und Schallplatten mit verbotenem Liedgut.

Artikel teilen:
Rechtsrock-CDs liegen in einer Schublade. Symbolfoto: dpa

Rechtsrock-CDs liegen in einer Schublade. Symbolfoto: dpa

Die Polizei hat in Bakum 2600 Tonträger mit rechtsextremistischer Musik beschlagnahmen können. Gefunden wurden Schallplatten und CDs in der Wohnung eines 37-Jährigen. Er soll Mitglied einer rechtsextremistischen Organisation sein und von Bakum aus das Nazi-Liedgut verkauft haben. 

Zudem seien in der Wohnung des 37-Jährigen Gegenstände gefunden worden, die auf seine langjährige Zugehörigkeit zur rechten Szene hindeuten. Die Polizei verfolge gegenüber Rechtsextremen konsequent eine „Null-Toleranz-Strategie“, heißt es. In diesem Fall sei eine wichtige Handelskette durchbrochen worden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Schlag gegen Rechtsextremismus: Polizei findet in Bakum 2600 verbotene Tonträger - OM online