Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Saterländer setzt sich mit 2,05 Promille ans Steuer

Bei einer Polizeikontrolle ist ein 45-jähriger Autofahrer am Samstagabend ins Visier der Beamten geraten. Jetzt wartet auf ihn ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Artikel teilen:
Bei einer Verkehrskontrolle im Saterland wurde ein 45-Jähriger mit 2,05 Promille aus dem Verkehr gezogen. Foto: dpa / Schulze

Bei einer Verkehrskontrolle im Saterland wurde ein 45-Jähriger mit 2,05 Promille aus dem Verkehr gezogen. Foto: dpa / Schulze

Die Polizei Friesoythe hat gegen einen 45-Jährigen  aus dem Saterland ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Laut Angabe der Beamten am Sonntag, war der Autofahrer gegen 21.45 Uhr auf dem Bibelter Weg in Saterland unterwegs, als er in die Verkehrskontrolle der Polizei geriet. Der Verdacht der Beamten, dass sich der 45-Jährige betrunken ans Steuer gesetzt hatte, bestätigte sich nach einem Alkoholtest. Das Ergebnis: 2,05 Promille.

Anschließend wurde dem Saterländer die Weiterfahrt untersagt. Im Krankenhaus wurde ihm außerdem eine Blutprobe entnommen. Die Beamten entzogen dem 45-Jährigen seinen Führerschein.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Saterländer setzt sich mit 2,05 Promille ans Steuer - OM online