Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sanierung liegt weiter im Zeitplan

Es wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk für viele Neuenkirchener. Die Sanierung der Holdorfer Straße soll bis zum Fest abgeschlossen sein.

Artikel teilen:
Die Baumaschinen rollen: Bis Weihnachten soll die Sanierung der Holdorfer Straße abgeschlossen sein.  Foto: Lammert

Die Baumaschinen rollen: Bis Weihnachten soll die Sanierung der Holdorfer Straße abgeschlossen sein.  Foto: Lammert

Weiterhin im Zeitplan ist in Neuenkirchen die Sanierung der Holdorfer Straße zwischen der Kreuzung beim Feuerwehrhaus und der Einmündung der Straße Wittenberg.

Die Arbeiten am letzten Abschnitt im Bereich der Einmündungen Winzergasse und Wittenberg laufen. Aus dem Rathaus hieß es, die Kanalbauarbeiten sollen jetzt abgeschlossen werden.

Gemeinde trägt Sanierungskosten alleine

Danach geht es mit den Hochborden und dem gepflasterten Rad- und Gehweg weiter. Letzterer ist bis zu 2,5 Meter breit. Bis Weihnachten sollten die Arbeiten inklusive der Asphaltierung der Fahrbahn beendet sein, war aus dem Rathaus weiter zu erfahren.

Ausgenommen bleibt der Einmündungsbereich der Dammer Straße auf die Holdorfer Straße. Hier läuft die Planung derzeit noch. Für diese Maßnahme hofft die Verwaltung zudem auf Fördermittel.

Die gibt es definitiv nicht für die aktuelle Sanierung der Holdorfer Straße. Der Rat hatte dafür bereits im vergangenen Jahr insgesamt rund 1,2 Millionen Euro bewilligt. Die muss die Gemeinde Neuenkirchen-Vörden alleine aufbringen.

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sanierung liegt weiter im Zeitplan - OM online