Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sanierung der Benedikt-Schule nähert sich Etappenziel

Im Mai können voraussichtlich die Arbeiten an Bauteil fünf abgeschlossen werden. Auch in der benachbarten Sporthalle geht es voran.

Artikel teilen:
Endspurt: Die Sanierung des Bauteils fünf an der Visbeker Benedikt-Schule soll bis Mai abgeschlossen sein. Optisch soll das Gebäude dem bereits fertiggestellten Bauteil sechs mit der Mensa (rechts) gleichen. Foto: C. Meyer

Endspurt: Die Sanierung des Bauteils fünf an der Visbeker Benedikt-Schule soll bis Mai abgeschlossen sein. Optisch soll das Gebäude dem bereits fertiggestellten Bauteil sechs mit der Mensa (rechts) gleichen. Foto: C. Meyer

Auf der Dauerbaustelle an der Benedikt-Schule in Visbek geht es stetig voran, lässt Gaby Tönnies vom Visbeker Bauamt wissen. Seit November 2020 läuft die Sanierung des sogenannten Bauteils 5 – der Bereich mit dem Forum im Erdgeschoss sowie Klassen- und Fachräumen im Geschoss darüber. „Wir hoffen, dass wir im Mai fertig sind“, sagt Tönnies.

Aktuell werden die Lüftungsgeräte in den Klassenräumen verbaut. Parallel werden die übergangsweise installierten einfachen Heizkörper im Obergeschoss ins Erdgeschoss verlegt. Wie Tönnies ausführt, seien die Heizungen noch nicht geliefert worden. Damit es aber über die Wintermonate warm im Gebäude ist, habe man sich für eine Übergangslösung entschieden. Im Erdgeschoss heizen dafür mobile Heizgeräte, wie man sie von Veranstaltungen kennt. Während des vergangenen Winters sei es schon kalt gewesen, sagt Tönnies. Die Arbeiten sollten aber trotz der Temperaturen ermöglicht werden.

Örtliche Politik entscheidet über weitere Maßnahmen

Nichtsdestoweniger seien immer viele Handwerkerinnen und Handwerker vor Ort. In dieser Woche beginnen beispielsweise vorbereitende Fußbodenarbeiten, sagt Gaby Tönnies. In 3 Wochen starten die Fliesenlegearbeiten. Wöchentlich finden Baubesprechungen statt. Dort vernehme sie einen regen Austausch zwischen den Unternehmen, so die Verwaltungsmitarbeiterin. Mögliche Probleme könnten so rasch abgewickelt werden.

Doch die Corona-Pandemie sorgt – wie generell in der Baubranche – für erschwerte Bedingungen. Bestimmte Lieferzeiten hätten im vergangenen Jahr nicht eingehalten werden können, weiß Tönnies. Diese Schwierigkeiten ziehen sich durch die gesamte Maßnahme. Das habe natürlich zu ein paar Verzögerungen geführt. Die Kosten für Bauteil fünf liegen bei rund 6,5 Millionen Euro.

Und wie geht es nach Mai weiter? Das müsse die Politik entscheiden, sagt die Bauamtsmitarbeiterin. Bislang seien die Bauteile sechs (Mensa) und nun fünf saniert worden. Die Bauteile eins bis vier stehen noch aus und bedürfen ebenfalls mindestens einer Sanierung. Wie Tönnies sagt, werden den Gemeinderatsmitgliedern Alternativen aufgezeigt: Sanierung oder auch ein Abriss mit anschließendem Neubau. Fest steht, dass die Gebäudeteile nicht mehr brandschutzrechtlichen Fragen standhalten und unter anderem die Fachräume nicht mehr dem Stand der Technik entsprechen.

In der benachbarten Sporthalle läuft Entkernung

Seit Oktober 2021 läuft die Sanierung der Sanitäranlagen in der benachbarten Sporthalle der Benedikt-Schule. Im Rohbau wurden das gesamte Innenmauerwerk sowie die alte Elektro- und Heizungsinstallation entfernt, auch sämtliche Deckenbekleidung und Sanitärgegenstände wurden ausgebaut, wie es auf Nachfrage vonseiten der Gemeinde Visbek heißt. Die neu aufgeteilten Innenwände werden aktuell errichtet.

Baustelle: In der Sporthalle neben der Benedikt-Schule werden die Sanitäranlagen saniert. Auch die Fassade soll noch aufgehübscht werden. Foto: C. MeyerBaustelle: In der Sporthalle neben der Benedikt-Schule werden die Sanitäranlagen saniert. Auch die Fassade soll noch aufgehübscht werden. Foto: C. Meyer

Nötig wurde die Sanierung, da sich die Räumlichkeiten auf dem Stand der Technik der 1970er Jahre befanden, vieles nicht mehr in einem einwandfreien Zustand war. Künftig gibt es in den sechs Umkleidekabinen Tageslicht und der Zugang wird barrierefrei sein. Für Lehrkräfte beziehungsweise Schiedsrichterinnen und -richter werden zwei Umkleideräume geschaffen. Darüber hinaus gibt es künftig eine deutlich größere WC-Anlage sowie einen Mehrzweckraum.

Die Außenfassade soll optisch an die Fassade der Benedikt-Schule angepasst werden, damit alles „wie aus einem Guss“ aussieht, sagt Frank Kühling vom Visbeker Bauamt. Aktuell liegen die Arbeiten im Zeitplan, aber, so ergänzt er, es können aufgrund der weltweiten Lieferengpässe Verzögerungen nie ausgeschlossen werden. Im September soll das Projekt voraussichtlich abgeschlossen sein. Die Kostenschätzung für die Sanierung liegt bei rund 2 Millionen Euro.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sanierung der Benedikt-Schule nähert sich Etappenziel - OM online