Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sammelaktionen für die Ukraine-Hilfe in Bösel, Altenoythe und Thüle

Am 25. November soll der nächste LKW von Bösel aus in Richtung ukrainische Grenze fahren. Dafür werden wieder unter anderem Hilfsmittel und Winterklamotten gesammelt und auch zuhause abgeholt.

Artikel teilen:
Packen für Bedürftige in der Ukraine: Am 25. November soll der Lkw der Böseler Ukraine-Hilfe wieder losfahren. Foto: Pille

Packen für Bedürftige in der Ukraine: Am 25. November soll der Lkw der Böseler Ukraine-Hilfe wieder losfahren. Foto: Pille

Zur Vorbereitung auf den 4. Humanitären Hilfstransport der Böseler Ukraine-Hilfe, der am 25. November (Freitag) gen ukrainischer Grenze gestartet wird, kommt es am Wochenende in Bösel, Altenoythe und Thüle zu groß angelegten Sammelkationen. In Bösel gibt es am Samstag (12. November) eine Haussammlung in allen Straßen und sämtlichen Bauerschaften des Gemeindegebiets.

"Jetzt, wo der Winter kommt und es vor allem nachts immer kälter wird, wird auch die Not der Menschen noch größer", sagt Frank Schwalm, einer der Initiatoren der Ukraine-Hilfe. "Viele Menschen werden ohne Strom, Warmwasser und Heizung bleiben und viele leben in behelfsmäßigen Unterkünften", ergänzt Ralf Meyer, der in der Hilfsmannschaft auch den Gemeinderat vertritt und gemeinsam mit Schwalm am 25. November selbst den Lkw an die polnisch-ukrainische Grenze fährt. Gesucht wird deshalb insbesondere tragfähige Winterbekleidung. Dringend benötigt werden auch Notstromaggregate. "Sie können durchaus gebraucht sein, nur funktionieren müssen sie", sagt Schwalm. Die Hilfsgüter und Spenden sollten bis 9 Uhr gut sichtbar an der Straße stehen. Ansprechpartner der Aktion sind Ralf Meyer (Telefon 0172/4224402) und Frank Schwalm (Telefon 0172/9013813).

Aktionen finden in Bösel, Altenoythe und Thüle statt

Gleichzeitig ist in Bösel die Aktion "Kinder helfen Kindern" angelaufen. Kindergärten und Schulen packen Weihnachtspakete mit Wintersachen, Spielsachen und Süßigkeiten für Kinder in der Ukraine. Bis zum 18. November (Freitag) sollten sie abgegeben sein. Ansprechpartnerinnen sind hierfür Claudia Gorke (Telefon 0162/8951446) sowie Stefanie Oltmann (Telefon 0176/55861522).

In Altenoythe ist in der Fahrschule Mammen (Altenoyther Straße 2b) eine weitere Sammelstelle eingerichtet. Dort kann am Freitag (11. November) von 13 bis 17 Uhr und am Samstag (12. November) von 9 bis 17 Uhr besonders Winterbekleidung abgegeben werden. Ansprechpartner ist Fritz Mammen (Telefon 0173/6091964).

Mit im Boot ist zudem die Ukraine-Hilfe aus Thüle. Auch hier gibt es am Samstag (12. November) eine Haussammlung ab 9 Uhr. Eine Sammelstelle wurde außerdem eingerichtet bei Elektro Elberfeld am Kurfürstendamm 11. Infos gibt es unter Telefon 04495/689550.

Bereits über 80 Tonnen Hilfsgüter seit Beginn der Ukrainehilfe transportiert

Alle gesammelten Hilfsgüter werden anschließend nach Bösel in die Ausgabestelle der CarLa-Tafel an der Fladderburger Straße verfrachtet, wo sie dann gepackt und von Helfern verladen werden. Bislang transportierte die Böseler Ukrainehilfe in 3 Transporten mehr als 80 Tonnen Hilfsgüter im Wert von etwa 150.000 Euro in die Ukraine.

  • Info: Geldspenden werden deshalb weiter erbeten mit dem Verwendungszweck "Ukrainehilfe Bösel" und einer Anschrift für die Spendenbescheinigung auf folgende Konten: Kath. Kirchengemeinde Bösel: IBAN DE 71 2806 6620 0002 015001; Ev. Kirchengemeinde Bösel: IBAN: DE 65 2805 0100 0084 105642.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sammelaktionen für die Ukraine-Hilfe in Bösel, Altenoythe und Thüle - OM online