Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Sabine Bendig hat den Dreh raus

Sehr persönliche Ansichten: Zehn Fragen an Sabine Bendig. Die sportbegeisterte Emstekerin liebt es, mit ihren Kursteilnehmern den Hula-Reifen kreisen zu lassen.

Artikel teilen:
Motiviert gerne: Sabine Bendig überlegt sich für ihre Sportgruppe immer neue Workouts. Foto: Thomas Vorwerk

Motiviert gerne: Sabine Bendig überlegt sich für ihre Sportgruppe immer neue Workouts. Foto: Thomas Vorwerk

Und? Wie ging es in letzter Zeit?
Sehr gut. Meine Familie und ich sind bisher vom Corona-Virus verschont worden. Damit sind wir im Freundes- und Bekanntenkreis fast die Einzigen, die noch nicht erkrankt waren. Unabhängig davon fühlen wir uns in unserem Eigenheim mitten in Emstek pudelwohl und genießen das sommerliche Wetter in unserem Garten. Wir sind sehr gastfreundlich und haben somit oft Besuch von Freunden, mit denen wir viel Zeit verbringen.

Was haben Sie sich einmal so richtig gegönnt?
Wir haben uns vor 2 Jahren einen kleinen Wohnwagen gekauft und nutzen diesen gerne, um auch mal zwischendurch Urlaubsausflüge zu machen. Im letzten Sommer waren wir in Bayern, aber meist zieht es uns doch wieder an die Ostsee. Dort haben wir für dieses Jahr auch schon einen Stellplatz gebucht.

Wenn Sie Königin von Deutschland wären: Was gehört als Erstes abgeschafft?
Was als Erstes abgeschafft werden sollte, könnte ich so spontan gar nicht sagen. Das Thema Krieg mit all seinen schrecklichen Folgen ist natürlich ein Thema, welches schnellstmöglich gelöst werden muss, leider scheint es aber in absehbarer Zeit wohl nicht dazu zu kommen. Ich würde es begrüßen, dass mehr Menschen hier in Deutschland sich öfter einmal bewusst machen, wie gut es uns hier geht und in was für einem schönen Land wir leben.

Welchen Traum werden Sie sich als nächsten erfüllen (können)?

Gemeinsam mit meiner Familie möchten wir in diesem Jahr nach den ganzen Corona-Beschränkungen wieder mehr unternehmen und entdecken. Auch würden wir gerne mal wieder eine Reise in den Süden Europas machen. Vielleicht im Herbst ans Mittelmeer, um dort genug Sonne für den Winter zu tanken.  Für unsere Hula-Hoop-Gruppe „Fit mit Hula Hoop“, die sich in regelmäßigen Abständen sonntags im Bürgerpark trifft, wünsche ich mir, dass wir noch weitere Mitglieder für diesem Trendsport begeistern können. Am 22. Mai um 10 Uhr ist unsere Gruppe zum ersten Mal am Halener Badesee mit einem tollen Workout und guter Musik. Es wird einen Auftritt beim „Bürgerfrühstück“ in Emstek geben und es wäre schön, wenn noch weitere folgen würden.

Was tun Sie am liebsten?
Da gibt es so vieles. Natürlich betreibe ich meinen Hula-Hoop-Sport mit großer Leidenschaft und bin ständig dabei, neue Workouts zu erstellen und dazu die passende Musik zu hinterlegen. Zudem genieße ich die gemeinsame Zeit mit meiner Familie, unseren Freunden und unserer zweiten Leidenschaft, unserem Kägelclub, den es seit 2016 gibt. Und ja, Kägeln schreibt man bei uns mit „ä“.

Welche Eigenschaften mögen Sie an sich selbst? Und welche nicht?
Was mir etwas schwerfällt ist, Dinge aus dem Bauch heraus zu entscheiden. Ich brauche hierfür meist etwas länger, um dann für mich die richtigen Wege und Entscheidungen zu treffen. Danach bin ich aber auch hoch motiviert und es geht direkt an die Umsetzung, bis es erledigt ist.

Welche TV-Sendung mögen Sie am liebsten?
Serien zum Thema „Camping“ oder „Garten“ oder auch diverse Gameshows. Ansonsten eher Serien und alles, was bei den bekannten Streamingdiensten dazu angeboten wird. Ein regelmäßiger gemütlicher Filmeabend mit der Familie ist mir auch sehr wichtig.

Mit wem würden Sie sich gerne einmal treffen?
Joko&Klaas von Pro7 hätte ich mal Lust zu treffen. Mich würde interessieren, ob die beiden auch im privaten Kreis so locker und witzig sind, wie man sie aus dem Fernsehen kennt. Außerdem würde ich gerne einmal wieder mit meiner zu früh verstorbenen Mama einen Kaffee trinken und stundenlang nur reden.

Was würden Sie gerne einmal wieder essen?
Mein Mann und ich waren früher oft in Oldenburg bei einem kleinen Italiener. Der hat die besten Tortellini, die wir je gegessen haben. Da müssen wir unbedingt mal wieder hin.

Welches Thema in den lokalen Medien hat Sie am meisten beschäftigt?
Hier lese ich am liebsten natürlich den Teil über unsere Gemeinde Emstek und den umliegenden Dörfern. Wir sind echt begeistert, wie aktiv und motiviert unsere Gemeinde Ideen und Projekte umsetzt und für alle Bürger ein offenes Ohr hat. Die vielen Veranstaltungen, auch seitens der Handels- und Gewerbevereins, sind gut umgesetzt und aus meiner Sicht ein Highlight in unserem Landkreis.


Zur Person:

  • Sabine Bendig ist 39 Jahre alt, verheiratet mit Dennis und hat eine Tochter (Lisa, 10).
  • Sie lebt in Emstek und neben ihrer Familie liebt sie den Sport („Fit mit Hula Hoop“ Kontakt 0173-7550522), ist Teil des „Kägelclubs" „Die Bahnsinnigen Kägler“.
  • Sie liebt Reisen und gemütliche Abende mit Freunden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Sabine Bendig hat den Dreh raus - OM online