Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rund 7.000 Euro für die ViLa-Stiftung

Spenden statt Geschenke: Im Rahmen der Einführung des Pastoren-Ehepaars Andrea Hilgen-Frerichs und Karsten Hilgen ist Geld für den guten Zweck gesammelt worden.

Artikel teilen:
Für den guten Zweck: Otto Sandkuhl (von links), Günter Nyhuis, Karsten Hilgen, Andrea Hilgen-Frerichs und Gerd Bahlmann freuen sich über die Spenden. Foto: C. Meyer

Für den guten Zweck: Otto Sandkuhl (von links), Günter Nyhuis, Karsten Hilgen, Andrea Hilgen-Frerichs und Gerd Bahlmann freuen sich über die Spenden. Foto: C. Meyer

Bei ihrer feierlichen Einführung in die evangelische Kirchengemeinde Visbek-Langförden haben Pastorin Andrea Hilgen-Frerichs und Pastor Karsten Hilgen ihre Gäste gebeten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen an die ViLa-Stiftung – eine Stiftung der evangelischen Kirchengemeinde Visbek-Langförden – zu spenden. Insgesamt sind dabei 7.130 Euro zusammengekommen.

„Das ist eine fantastische Summe, wie wir finden“, sagte Karsten Hilgen bei einem Pressetermin. Otto Sandkuhl vom Stiftungsrat befand, dass es sich dabei auch um eine Wertschätzung dem Pastoren-Ehepaar gegenüber handele. Generell halte er es für eine gute Idee, solche Anlässe oder auch Jubiläen wie runde Geburtstage zu nutzen, um für einen guten Zweck Spenden zu generieren.

Bislang mehr als 20.000 Euro ausgeschüttet

Wie der stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende Günter Nyhuis ausführte, gebe es die ViLa-Stiftung mittlerweile seit mehr als 10 Jahren. Angefangen mit einem Stiftungskapital von 10.000 Euro – das im Übrigen unangetastet bleibt – sei die Summe bis heute auf 114.000 Euro angewachsen. Mehr als 20.000 Euro seien bisher für verschiedene karitative Projekte ausgeschüttet worden.

Gegründet wurde die ViLa-Stiftung, um die Gemeindearbeit vor Ort besser finanziell stemmen zu können. Die jährlichen Zuweisungen von der Landeskirche seien „eng bemessen“, erklärte Karsten Hilgen. Das Geld von der Stiftung werde beispielsweise für die Kinder- und Jugendarbeit, in seelsorgerische Angebote oder auch für den Erhalt von Gebäuden verwendet.

Welche Idee oder welches Projekt die ViLa-Stiftung nun unterstützen möchte, werde in den kommenden Monaten beraten, sagte Nyhuis. Aufgrund der Corona-Pandemie sei man ziemlich ausgebremst worden, so Hilgen. Nun werde ins Auge gefasst, wie man die Kirchengemeinde am besten unterstützen kann.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rund 7.000 Euro für die ViLa-Stiftung - OM online