Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rüdiger Holzenkamp erhält einzigartige Auszeichnung

Die Stadt Vechta würdigt die Verdienste des 62-Jährigen mit der Ernennung zum Ehrenstadtbrandmeister. Bei der Feierstunde in Langförden rücken auch die jüngsten Neuanschaffungen ins Blickfeld.

Artikel teilen:
Feierstunde bei der Feuerwehr: Bürgermeister Kristian Kater, Ehrenstadtbrandmeister Rüdiger Holzenkamp, Pastor Ralph Forthaus, Ehrenmitglied Josef Kläne, Ortsbrandmeister Peter Eckhardt und Stadtbrandmeister Jan-Arthur Müller (von links) versammelten sich nach der Ehrung vor dem neuen Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Langförden. Foto: Speckmann

Feierstunde bei der Feuerwehr: Bürgermeister Kristian Kater, Ehrenstadtbrandmeister Rüdiger Holzenkamp, Pastor Ralph Forthaus, Ehrenmitglied Josef Kläne, Ortsbrandmeister Peter Eckhardt und Stadtbrandmeister Jan-Arthur Müller (von links) versammelten sich nach der Ehrung vor dem neuen Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Langförden. Foto: Speckmann

Die Ortsfeuerwehr Langförden hat in diesem Jahr schon mehr als 80 Einsätze auf ihrem Konto. Ohne das große ehrenamtliche Engagement wäre ein solches Pensum nicht möglich. Beispielhaft dafür steht ein Mann, der sich über viele Jahrzehnte im Brandschutz engagiert: Rüdiger Holzenkamp. Er ist am Freitagabend zum Ehrenstadtbrandmeister ernannt worden. Bei dieser Gelegenheit hat die Feuerwehr auch ihre jüngsten Neuanschaffungen präsentiert.

Besondere Ehrungen werden in Feuerwehrkreisen nicht selten als Überraschung zelebriert. Aber im vorliegenden Fall ließ sich die Sache vor Holzenkamp kaum verheimlichen. Um dem Antrag des Stadtkommandos nachzukommen und die Verdienste des Langfördeners zu würdigen, musste zunächst die städtische Feuerwehrsatzung geändert werden. Dazu war ein Beschluss des Stadtrates erforderlich.

"Die Ehrung hat es noch nie zuvor bei den Feuerwehren der Stadt Vechta gegeben. Sie ist einzigartig. Und gerade deswegen ist sie absolut angemessen. Denn auch die Lebensleistung und die Verdienste des Mannes, den wir heute auszeichnen, kann man nur als einzigartig beschreiben“, erklärte Bürgermeister Kristian Kater (SPD) am Freitagabend im Langfördener Feuerwehrgerätehaus im Kreise von Vertretern aus Feuerwehr, Verwaltung und Politik.

Flexibel einsetzbar: Gerätewart Torsten Siemer präsentiert den neuen Lichtmastanhänger mit Notstromaggregat. Foto: SpeckmannFlexibel einsetzbar: Gerätewart Torsten Siemer präsentiert den neuen Lichtmastanhänger mit Notstromaggregat. Foto: Speckmann

Kater ging in seiner Laudatio auf das Wirken Holzenkamps ein, der seit fast 43 Jahren der Feuerwehr angehört. Von 2001 bis 2013 war er Ortsbrandmeister in Langförden. Anschließend übernahm er den Posten des Stadtbrandmeisters, bevor er sich 2018 aus der Führungsriege verabschiedete. Während der aktiven Zeit hatte er auch 14 Jahre lang als stellvertretender Bereitschaftsführer der Kreisfeuerwehr im Landkreis Vechta fungiert.

Der heute 62-Jährige habe die Feuerwehren in Langförden und Vechta geprägt und den Grundstein dafür gelegt, dass sie für die Zukunft gut gerüstet seien. In seiner Zeit als Ortsbrandmeister sei die Jugendfeuerwehr entstanden. Auch die Gerätehäuser würden seine Handschrift tragen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, sagte Kater und schlug damit eine Brücke zu Holzenkamps Architektentätigkeit in der Stadtverwaltung.

Josef Kläne erhält Ehrenmitgliedschaft in Langförden

Holzenkamp nahm die Urkunde in aller Bescheidenheit entgegen – und kündigte als Dankeschön jeweils ein Fass Bier für beide Wehren an. Er sollte nicht der einzige Mann sein, der sich am Freitagabend über eine Auszeichnung freuen konnte. Der ehemalige Ortsbürgermeister Josef Kläne wurde aufgrund seiner Verdienste um Brandschutz und Hilfeleistung zum Ehrenmitglied der Ortsfeuerwehr Langförden ernannt.

Dass die Feuerwehr neben dem ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitglieder auf eine moderne Ausstattung angewiesen ist, wurde im zweiten Teil der Feierstunde deutlich. Hier richtete sich der Blick auf die jüngsten Neuanschaffungen der Ortsfeuerwehr. Das Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 befindet sich bereits seit 2 Jahren in Betrieb und wurde nun gemeinsam mit dem neuen Lichtmastanhänger offiziell vorgestellt.

Neues Tanklöschfahrzeug hilft beim Schnellangriff

Gerade in dieser Zeit, wo die Feuerwehr mit vielen Vegetationsbränden zu kämpfen habe, sei das Tanklöschfahrzeug sehr wertvoll, erläuterte Ortsbrandmeister Peter Eckhardt. Der 4250-Liter-Tank biete ideale Voraussetzungen für den Schnellangriff. Zur Ausstattung gehöre auch eine Anlage zur Erzeugung von Löschschaum mit einem 200 Liter großen Zusatztank sowie ein hydraulischer Rettungssatz, bestehend aus Schere und Spreizer.

Die Stadt Vechta ließ sich die komfortable Neuanschaffung rund 400.000 Euro kosten. Das alte Tanklöschfahrzeug wurde nach 28 Jahren ausgemustert. Von der Bildfläche sollte es aber keineswegs verschwinden. Es ist in den Besitz des städtischen Bauhofs übergegangen und dient nun zum Bewässern von Bäumen. "In diesem Sommer ist es schon viel gebraucht worden“, berichtete Eckhardt als Bauhofleiter.

Lichtmastanhänger ist flexibel einsetzbar

Den neuen Lichtmastanhänger hat die Feuerwehr im Frühjahr erhalten. Das Gerät kostet 45.000 Euro, verfügt über eine 270.000 Lumen starke Beleuchtung und ein Notstromaggregat mit einer Nennleistung von 60 Kilowattstunden. Laut Eckhardt lassen sich mit der Anlage systemrelevante Einheiten im Falle eines Stromausfalls versorgen. Für den Lichtmast gibt es viele Einsatzmöglichkeiten, sei es das Ausleuchten bei größeren Einsatzlagen oder etwa auch bei Veranstaltungen.

Die symbolische Schlüsselübergabe für die Fahrzeuge war aufgrund der Corona-Pandemie mehrfach verschoben worden. Nun konnten die Mitglieder in geselligem Rahmen auf die Modernisierung des Fahrzeugparks anstoßen. An göttlichem Beistand soll es bei künftigen Einsätzen der Fahrzeuge und ihrer Besatzung nicht fehlen. Pastor Ralph Forthaus übernahmen die Segnung.

Zeit für ein Update! Mit der jüngsten Überarbeitung unserer App haben wir das Nachrichten-Erlebnis auf dem Smartphone weiter verbessert und ausgebaut. Jetzt im Google-Playstore und im  Apple App-Store updaten oder downloaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rüdiger Holzenkamp erhält einzigartige Auszeichnung - OM online