Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rudolf Göken leitet jetzt den Gesangverein

Günter Hinxlage hat die Leitung des Chors Cäcilia in Garrel abgegeben. Der Gesangsverein plant in den kommenden Monaten mehrere Auftritte.

Artikel teilen:
Gewählte und Geehrte: (von links) Heinz Buschmann, Erika Timmen, Günter Hinxlage, Berta Pleiter, Dr. Gisela Werber, Bernadette Kallage, Rudolf Göken, Annelies Gardewin, Agnes Kaley und Pfarrer Paul Horst. Foto: Looschen

Gewählte und Geehrte: (von links) Heinz Buschmann, Erika Timmen, Günter Hinxlage, Berta Pleiter, Dr. Gisela Werber, Bernadette Kallage, Rudolf Göken, Annelies Gardewin, Agnes Kaley und Pfarrer Paul Horst. Foto: Looschen

Der Gesangverein Cäcilia legt jetzt gleich in mehrfacher Hinsicht richtig los: Es wird wieder regelmäßig geprobt, es gibt mehrere Auftritte in den nächsten Wochen und Monaten und der Chor hat einen neuen Vorsitzenden. Diese Aufgabe übernahm Rudolf Göken, der damit Nachfolger von Günter Hinxlage wurde. Dieser Wechsel war abgesprochen, mehrere Aktive haben sich bereit erklärt, in den nächsten Jahren den Vorsitz zu übernehmen. Rudolf Göken ist zunächst bis zum Januar 2024 gewählt.

Dr. Gisela Werber verzichtete auf das Amt der stellvertretenden Vorsitzenden, ihre Nachfolgerin ist Agnes Kaley. Doris Focken (Schriftführerin) und Maria Standt (Beisitzerin) wurden wiedergewählt. Vor der nächsten Generalversammlung werden Otto Behrens und Karl-Heinz Focken die Kasse prüfen.

In seinem Bericht sagte der jetzt als Vorsitzender ausgeschiedene Günter Hinxlage, dass man in den letzten Jahren mit vielen Einschränkungen umgehen musste. Trotzdem habe man mit einer Abordnung die Auferstehungsfeier in der Osternacht mitgestalten können. Der Gemeindegesang wurde immer wieder von einer Abordnung unterstützt. Seit dem 15. März könne wieder regelmäßig geprobt werden. Da das Johanneshaus neu gebaut wird, hat der Chor in der evangelischen Kirche einen neuen Probenraum gefunden. Pfarrer Paul Horst, Präses des Vereins, sagte, dass der Gesang und damit der Chor Teil der Liturgie sei. Der Gesang sei mehr als eine Aufführung, er ermögliche eine Begegnung mit Gott.

Chor lädt zum offenen Singen ein

In den nächsten Wochen und Monaten stehen mehrere Termine an. Gesungen werde auf zwei Hochzeiten. Für den 10. Juli lädt der Chor zudem zu einem offenen Singen ein, am 6. Juni (Pfingstmontag) wird der Gottesdienst an der Talsperre musikalisch gestaltet. Anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Chores, der Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde gibt es am 18. Dezember ein Advents- und Weihnachtskonzert im Rathaus.

Viele Namen gab es bei den Ehrungen. Berta Pleiter, Heinz Buschmann, Annelies Gardewin, Bernadette Kallage und Erika Timmen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Für langjährige Mitgliedschaften gab es Ehrungen für Dieter Hinxlage, Karl-Heinz Looschen, Franz-Josef Anneken, Dr. Heinrich Wübbelmann, Gisela Lümann, Ina Hinxlage und Melanie Hinxlage.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rudolf Göken leitet jetzt den Gesangverein - OM online