Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Robert Luttikhuis möchte als Paraglider über die Alpen fliegen

Sehr persönliche Ansichten, immer dieselben 10 Fragen: Robert Luttikhuis ist Theologe, Seelsorger und Lehrer – und hat einen ganz besonderen Wunsch.

Artikel teilen:
In der Gemeinde Lastrup tätig: Robert Luttikhuis. Foto: G. Meyer

In der Gemeinde Lastrup tätig: Robert Luttikhuis. Foto: G. Meyer

Und? Wie ging es in letzter Zeit?
In den letzten Monaten hat sich vieles getan. Beruflich gesehen galt es, sich den neuen Corona-Bedingungen zu stellen, besonders der Umgang mit Gruppenveranstaltungen. Zudem habe ich seit dem neuen Halbjahr eine zusätzliche Stelle als Lehrer in der OBS Lastrup angenommen. Dort bin ich von einem guten Team aufgenommen worden, das mich sehr unterstützt hat. Ja, und privat wachse ich jeden Tag mehr in meine neue Situation hinein.

Was haben Sie sich einmal so richtig gegönnt?
Das war noch vor Kurzem! Als ich in Hamburg war, habe ich ausgiebig den Besuch in einem türkischen Hamam genossen. Die Schaummassage war traumhaft.

Wenn Sie König von Deutschland wären: Was gehört als Erstes abgeschafft?
Ich denke, dass ich dieses Amt gar nicht annehmen möchte. Es braucht sehr viel Mut, konstruktive Gedanken und besonders viel Ausdauer, um den vielen Anforderungen gerecht zu werden. Dazu kommt die hohe Verantwortung, die auf den Schultern lastet.

Welchen Traum werden Sie sich als nächsten erfüllen (können)?
Schon als Kind sehnte ich mich danach, Pilot zu werden. Oft schaute ich in den Himmel zu den Fliegern hoch und träumte davon, selbst einmal einen solchen Flieger zu fliegen. Mittlerweile hat sich der ursprüngliche Traum verändert. Nun wächst in mir der Wunsch, eine Ausbildung zum Paragliderflieger zu machen und danach dann von Deutschland nach Italien über die Alpen zu fliegen.

Was tun Sie am liebsten?
In meiner Freizeit bin ich gerne draußen, besonders wenn die Sonne scheint. Zudem liebe ich es, mit dem Rad unterwegs zu sein. Dabei lerne ich Orte und Städte von einer ganz anderen Seite kennen.

Welche Eigenschaften mögen Sie an sich selbst? Und welche nicht?
Manchmal stört mich meine innere Unruhe. Zum Glück habe ich daran schon gearbeitet. Besonders gerne an mir mag ich meinen Mut, die Freude an Herausforderungen und meinen Humor.

Welche TV-Sendung mögen Sie am liebsten?
Ich schaue kaum privates oder öffentliches Fernsehen. Wenn mich ein Thema interessiert, dann schaue ich es mir in der Mediathek an. Meistens sind es dann Dokumentationen oder Berichte von Menschen, die eine tolle Reise erlebt haben.

Mit wem würden Sie sich gerne einmal treffen?
Oh! (lacht) Es gibt da schon einige Personen, die ich gerne einmal kennenlernen würde. Ich würde sehr gerne Don Bosco treffen. Er ist ein Heiliger in der Katholischen Kirche und lebte von 1815 bis 1888 in Turin. Gerne würde ich mich auf einen Kaffee mit ihm verabreden und die ein oder andere Sache von ihm persönlich erfahren. Des Weiteren würde ich mich gerne einmal mit dem Moderator „Checker Tobi“ treffen. Seine Sendung habe ich über meinen Sohn Johann kennengelernt. Ich finde ihn total sympathisch. Vielleicht dürfte ich ihm dann sogar bei einer Sendung auch mal assistieren.

Was würden Sie gerne einmal wieder essen?
Gerne esse ich mediterran und indisch. Besonders mag ich neues und ungewöhnliches Essen, besonders Fisch. Aber auch die norddeutsche Küche mag ich, vielleicht gibt es heute Abend mal wieder Labskaus.

Welches Thema in den örtlichen Medien hat Sie am meisten beschäftigt?
Der Ukrainekrieg beschäftigt mich besonders. Auch die Themen der Kirche und der Umgang mit Fehlern bewegen mich.


Zur Person:

  • Robert Luttikhuis ist Theologe, Seelsorger und Lehrer.
  • Er ist seit 1. Juli 2020 als Pastoralreferent in der Kirchengemeinde St. Petrus Lastrup tätig.
  • Luttikhuis ist Vater eines 8-jährigen Sohnes.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Robert Luttikhuis möchte als Paraglider über die Alpen fliegen - OM online