Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rinderstall in Ostercappeln steht in Vollbrand – Dammer und Vördener Feuerwehr im Einsatz

Ein Schaden von etwa 28.000 Euro ist durch ein Feuer am späten Sonntagabend in Ostercappeln entstanden. Die Ortsfeuerwehren Damme und Vörden unterstützten die Brandbekämpfung mit Tanklöschfahrzeugen.

Artikel teilen:
Symbolfoto

Symbolfoto

Ein 1500 Quadratmeter großer Bullenstall ist am späten Sonntagabend (28. August) in Flammen aufgegangen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren gegen 23 Uhr alarmiert worden. Das freistehende Gebäude in Ostercappeln-Venne (Landkreis Osnabrück) an der Vördener Straße stand bei deren Eintreffen bereits in Vollbrand. Laut Auskunft der Leitstelle befanden sich zu dem Zeitpunkt weder Tiere noch Personen in den Stallungen, die als Strohlager dienten. Ebenfalls in Brand geriet demnach ein angrenzendes Reifenlager. 

Für die Dauer der Löscharbeiten, die erst am Montagmorgen gegen 4.45 Uhr beendet werden konnten, musste die Vördener Straße (L 76) gesperrt werden. Im Einsatz waren acht Ortsfeuerwehren mit etwa 120 Feuerwehrleuten, darunter auch Einsatzkräfte aus Damme und Vörden. Sie unterstützten die Löscharbeiten mit Tanklöschfahrzeugen, während aus Belm eine Drehleitereinheit im Einsatz war. 

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, wird der Schaden auf etwa 28.000 Euro geschätzt. Die Ursache für das Feuer sei allerdings unklar, weshalb der Brandort beschlagnahmt wurde. Brandermittler werden demnach im Laufe des Tages ihre Arbeit dort aufnehmen.

Der neue Newsletter für Friesoythe. Immer am Donnerstag das Wichtigste aus der Eisenstadt in ihrem Postfach. So verpassen Sie nichts mehr.  Jetzt hier kostenlos anmelden

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rinderstall in Ostercappeln steht in Vollbrand – Dammer und Vördener Feuerwehr im Einsatz - OM online