Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Richtfest in Garrel: Neuer Kindergarten soll im Juli 2023 eröffnen

Bürgermeister Thomas Höffmann von einem modernen und nachhaltigen Neubau. Unter anderem gibt es eine Erdwärme-Heizung und eine Photovoltaikanlage.

Artikel teilen:
Richtfest: Die Nachbarn der neuen Kita kamen mit einer Richtkrone. Eingeladen hatten Pastor Holger Ossowski und Bürgermeister Thomas Höffmann (4. und 5. v. r). Foto: Looschen

Richtfest: Die Nachbarn der neuen Kita kamen mit einer Richtkrone. Eingeladen hatten Pastor Holger Ossowski und Bürgermeister Thomas Höffmann (4. und 5. v. r). Foto: Looschen

„Gebt den Kindern das Kommando, sie berechnen nicht, was sie tun. Die Welt gehört in Kinderhände“, zitierte Garrels Bürgermeister Thomas Höffmann den Sänger Herbert Grönemeyer auf dem Richtfest des Kindergartens „In der Marsch“. Planer, Handwerker, Rat und Verwaltung, Vertreter der Ev.-luth. Kirchengemeinde, aber auch die Nachbarn kamen zum Richtfest. Letztere hatten für diesen Anlass eine Richtkrone erstellt, die von den Zimmerleuten mit einem passenden Richtspruch befestigt wurde.

Träger der neuen Einrichtung ist die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde, mit der man gemeinsam den Kindern ein zweites liebevolles Zuhause geben wolle, sagte der Bürgermeister. Damit leiste die Gemeinde einen wichtigen Beitrag für eine gute Infrastruktur in einer der „deutschlandweit dynamistischen Gemeinde“. Dieses Attribut wurde Garrel kürzlich von der Redaktion „kommunal“ verliehen.

Der Neubau wurde modern und nachhaltig geplant und errichtet, so Höffmann weiter. Erdwärme und Photovoltaik zeigten in die Zukunft. Auf einen Gasanschluss wurde verzichtet. Das weltoffene und integrative Konzept mit christlicher Grundlage des neuen Trägers habe die Gemeinde überzeugt. „Die in der Gemeinde bestehenden Betreuungsangebote der Kommune, der katholischen Pfarrgemeinde werden durch die Trägerschaft der evangelischen Gemeinde erweitert und bereichert“, sagte der Bürgermeister. Mit Hilfe der Zimmerleute gelang es ihm, die Richtkrone gut auszurichten und mit dem Einschlagen des letzten Nagels die Standsicherheit zu gewährleisten.

Platz für 3 Kindergarten- und 2 Krippengruppen

Zum 31. Juli 2023 sollen die ersten Kinder aufgenommen werden. Das etwa 5600 Quadratmeter große Gelände „In der Marsch“ bietet Platz für 3 Kindergarten- und 2 Krippengruppen und große Spielplätze. Zunächst sollen die beiden Krippengruppen ihren Betrieb aufnehmen.

Die Kosten für das Bauvorhaben belaufen sich auf rund 3 Millionen Euro. Die Kita zeichnet sich durch nachhaltige, energetische Bauweise aus, besonderes Highlight neben dem Raumkonzept seien die Erdwärme-Heizung und die Photovoltaik-Anlage inklusive eines Stromspeichers. Es gibt einen separaten Eingang für die Krippe und den Kindergarten. Neben den Gruppen- und Kleingruppenräumen sowie Bereichen für Rückzugsmöglichkeiten gibt es auch einen 60 Quadratmeter großen Bewegungsraum und eine Cafeteria. Krippe und Kindergarten sind 950 Quadratmeter groß.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Richtfest in Garrel: Neuer Kindergarten soll im Juli 2023 eröffnen - OM online