Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rechterfelder Wehr absolvierte im vergangenen Jahr 40 Einsätze

Die Feuerwehrkameraden trafen sich zu ihrer Mitgliederversammlung, bei der nicht nur Ehrungen und Beförderungen vorgenommen wurden. Auch ein Fahrzeug wurde eingesegnet.

Artikel teilen:
Das Ortskommando der Frewilligen Feuerwehr Rechterfeld mit Jubilar Alwin Haskamp (vorne mit Urkunde), Beförderte und Gäste bei der Mitgliederversammlung 2022 im Feuerwehrhaus Rechterfeld. Foto: Koopmeiners

Das Ortskommando der Frewilligen Feuerwehr Rechterfeld mit Jubilar Alwin Haskamp (vorne mit Urkunde), Beförderte und Gäste bei der Mitgliederversammlung 2022 im Feuerwehrhaus Rechterfeld. Foto: Koopmeiners

Die Freiwillige Feuerwehr Rechterfeld hat jetzt ihre Mitgliederversammlung im Feuerwehrhaus absolviert. Zudem wurde an dem Abend das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20 eingesegnet.

Ortsbrandmeister (OBM) Jörg Reinke begrüßte zunächst mit den fast vollzählig anwesenden Mitgliedern namentlich Bürgermeister Gerd Meyer, Amtsleiter Gerd Brengelmann, Kreisbrandmeister (KBM) Matthias Trumme, Vechta, Gemeindebrandmeister (GBM) Stefan Hitz, Ortsbrandmeister (OBM) Sascha Stelmaszyk, Jugendfeuerwehrwart (JFW) Heinrich Hermes und Ehrenbürger Werner Hitz (alle Visbek).

Besonders geehrt wurde an dem Abend Oberfeuerwehrmann Alwin Haskamp: Er war vom 2. Januar 1972 bis zum 6. Januar 2011 (39 Jahre) aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Rechterfeld. Bürgermeister Gerd Meyer würdigte den Feuerwehrjubilar für 50 Jahre Mitgliedschaft und überreichte Haskamp im Namen des Niedersächsischen Innenministers das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen. Ein ehrendes Gedenken galt außerdem dem am 1. Juni 2022 im Alter von 69 Jahren verstorbenen Ehrenbrandmeister Clemens Reinke; er wurde als "eine feste Säule der Freiwilligen Feuerwehr Rechterfeld" besonders gewürdigt.

Feuerwehr hat 50 Mitglieder

Schriftführerin Carina Pundsack verlas während der Versammlung einen ausführlichen, aufschlussreichen Jahresbericht, einschließlich Protokoll der Mitgliederversammlung vom 1. Oktober 2021. Zu den Zahlen ließ sie wissen: Die Feuerwehr Rechterfeld zählt 50 Mitglieder; 47 Männer und 3 Frauen. In der Altersabteilung sind 13 Kameraden. Für 2021 wurden 40 Einsätze, 66 Dienstleistungen und die Teilnahme an 21 Lehrgängen eingetragen.

Pundsack erinnerte außerdem daran, dass die Mitglieder OBM Jörg Reinke im vergangenen Jahr mit einstimmigem Votum für 6 Jahre wiedergewählt hatten. Anfang November 2020 hatte Reinke bereits mit Stellvertreter Henning Gabel, Stephan Michelbrand und Alexander Pundsack das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20 bei Rosenbauer in Luckenwalde (Brandenburg) abgeholt. Jugendfeuerwehrwart Heinrich Hermes berichtete darüber hinaus über Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr. Er möchte zudem in den Schulen über die Jugendfeuerwehr Visbek-Rechterfeld informieren.

Neubau des Feuerwehrhauses im kommenden Jahr

Bürgermeister Gerd Meyer lobte die Rechterfelder Wehr für ihre Einsatzbereitschaft auf Augenhöhe mit anderen Wehren; dem Ortskommando dankte er für gute Zusammenarbeit und allen aktiven Mitgliedern für den vorbildlichen ehrenamtlichen Einsatz in der Gemeinde. Meyer bestätigte den kürzlich vom Visbeker Gemeinderat abgenickten Neubau des Feuerwehrhauses in Rechterfeld am Friedhof und die rechtliche Absicherung bei Diensten (Verkehrsregelung). Von der Gemeinde Visbek überreichte Amtsleiter Gerd Brengelmann dem Kassenwart Malte Sandkuhl eine Gratifikation. Auch KBM Trumme und GBM Hitz zollten der Wehr Rechterfeld besondere Anerkennung für verlässliche Einsatzbereitschaft.


Neuaufnahmen und Beförderungen

  • Neue Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rechterfeld sind: Kira Penning, Ole Krasky, Tim Podszus, Lukas Martin und Marvin Adler.
  • Zum Feuerwehrmann befördert wurden Fabian Frilling und Jens Tabeling.
  • Nils Janßen und Oliver Meyer wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert.
  • Henrik Reinke wurde zum 1. Hauptfeuerwehrmann befördert.

In die Feuerwehr Rechterfeld wurden anschließend 5 neue Mitglieder nach ihrer Probezeit aufgenommen (siehe Infokasten); Nils Janßen und Ben Dierken wurden in den Festausschuss gewählt. OBM Jörg Reinke informierte außerdem über den bereits erwähnten Neubau des Feuerwehrhauses mit 5 Einstellplätzen; mit dem Neubau soll im Frühjahr 2023 begonnen werden.

Die ökumenische Segnung des neuen LF 20 vollzogen Pfarrer Hermann Josef Lücker (rechts) und Pfarrer Karsten Hilgen. Foto: KoopmeinersDie ökumenische Segnung des neuen LF 20 vollzogen Pfarrer Hermann Josef Lücker (rechts) und Pfarrer Karsten Hilgen. Foto: Koopmeiners

Nach Beförderungen (siehe Infokasten) schloss OBM Reinke die Versammlung mit dem Wahlspruch: "Gott zur Ehr – dem Nächsten zur Wehr“, ehe er anschließend mit den Geistlichen Pfarrer Hermann Josef Lücker und Pfarrer Karsten Hilgen auch zahlreiche geladene Gäste zur offiziellen Übergabe und Segnung des neuen Löschgruppenfahrzeugs LF 20 begrüßte.

Andreas Apeldorn aus Luckenwalde vertrat Rosenbauer Deutschland. Er überreichte Bürgermeister Gerd Meyer den symbolischen Fahrzeugschlüssel. Die Nachbarn vom Florianweg hatten das LF 20 mit einem schmucken Eichenkranz und Blumen in Blau und Rot geschmückt. OBM Reinke erläuterte das MAN-Fahrzeug mit 290 PS, 16 Tonnen und Rosenbauer-Aufbau. Die beiden Geistlichen vollzogen mit liturgischen Gebeten, Fürbitten, dem gemeinsamen "Vater unser" und mit Weihwasser die ökumenische Segnung des Fahrzeugs. Für die "Öffentlichen Versicherungen Oldenburg" überreichte Thomas Wilkens der Freiwilligen Feuerwehr Rechterfeld, begleitet vom Beifall der Feuerwehrkameraden, einen 5000 Euro-Scheck als Spende.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rechterfelder Wehr absolvierte im vergangenen Jahr 40 Einsätze - OM online