Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Rätsel um Bomber-Absturz in Vechta gelöst

Die Überreste einer Militärmaschine aus dem Zweiten Weltkrieg sind im Jahr 2019 im Industriegebiet entdeckt worden. Eine DNA-Probe führt jetzt zu einem vermissten Soldaten nach Neuseeland.

Artikel teilen:
Historischer Fund im Industriegebiet Vechta-West: Neben den Überresten eines britischen Bombers wurden auch menschliche Knochen entdeckt. Die Identität konnte nun durch einen DNA-Verglich geklärt werden. Das Opfer war Henry Pullar. Archivfoto: Zeisler

Historischer Fund im Industriegebiet Vechta-West: Neben den Überresten eines britischen Bombers wurden auch menschliche Knochen entdeckt. Die Identität konnte nun durch einen DNA-Verglich geklärt werden. Das Opfer war Henry Pullar. Archivfoto: Zeisler

Etwa eineinhalb Jahre ist es her, als bei Erdarbeiten im Industriegebiet Vechta-West die Überreste eines Bombers aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt werden. Unter den Fundstücken befinden sich ein Heckrad, eine Rettungsaxt und ein nicht geöffneter Fallschirm. Auch menschliche Knochen gelangen ans Tageslicht. Zu wem sie gehören, ist zunächst rätselhaft. Doch jetzt sind Identität und Herkunft des Opfers geklärt. Die Spur führt nach Neuseeland.

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der MT- und OV-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der MT- und OV-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Rätsel um Bomber-Absturz in Vechta gelöst - OM online