Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Radweg zwischen Bissel und Beverbruch wird erneuert

Für Autofahrer gibt es keine Beschränkungen, Radler müssen allerdings Umwege nehmen. Ein Teil des neuen Radwegs zählt zu einem Pilotprojekt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Der Radweg zwischen Bissel und Beverbruch wird ab Dienstag (1. November) erneuert. Darauf weist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg hin. Die Bauarbeiten dauerten demnach bis voraussichtlich zum 25. November (Freitag) an. Witterungsbedingte Verzögerungen seien möglich.

Der Autoverkehr sei nicht beeinträchtigt, Radfahrer würden allerdings umgeleitet. Und zwar ab der Einmündung An der Lethe über den Sager Meerweg, Möhlenweg, Bisseler Straße, Am Kapetstein und zurück auf die Garreler Straße.

Hydraulisch gebundene Tragschicht

Lediglich während des Asphalteinbaus werde auch der Auto-Verkehr auf der Garreler Straße mit halbseitigen Behinderungen eingeschränkt werden. Die Arbeiten beginnen etwa einen Kilometer entfernt vor der Landkreisgrenze an der westlichen Einmündung der Ringstraße und enden im Bereich der Einmündung Am Kapetstein in Bissel.

Es werde gefräst, Schadstellen würden beseitigt sowie eine neue Asphaltdeckschicht gelegt. Auch die Einmündungen sollen ausgebessert werden.

Um einen langlebigen Radweg sicherzustellen, werde abschnittsweise auch eine hydraulisch gebundene Tragschicht mittels Zementverfestigung, vor Ort aufbereitet und wieder eingebaut, hergestellt. Das passiere im Rahmen eines Pilotprojektes, heißt es.

So verpassen sie nichts mehr. Mit unseren kostenlosen Newslettern informieren wir Sie über das Wichtigste aus dem Oldenburger Münsterland. Jetzt einfach für einen Newsletter anmelden!

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Radweg zwischen Bissel und Beverbruch wird erneuert - OM online