Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Radweg Langförden-Bühren: Lückenschluss ist in Sicht

Auf dem Gebiet der Stadt Vechta ist bereits ein asphaltiertes Teilstück fertiggestellt. Nun zeichnet sich auch seitens der Gemeinde Emstek eine Lösung ab.

Artikel teilen:
Offizielle Freigabe für das erste Teilstück des Radweges: Im Beisein von Vertretern aus Politik und Verwaltung weihten Vechtas Bürgermeister Kristian Kater (3. von links) und sein Emsteker Amtskollege Michael Fischer (4. von links) die neue Verbindung zwischen beiden Kommunen ein. Dabei nahmen sie bereits eine Fortsetzung der Baumaßnahme ins Visier. Foto: Speckmann

Offizielle Freigabe für das erste Teilstück des Radweges: Im Beisein von Vertretern aus Politik und Verwaltung weihten Vechtas Bürgermeister Kristian Kater (3. von links) und sein Emsteker Amtskollege Michael Fischer (4. von links) die neue Verbindung zwischen beiden Kommunen ein. Dabei nahmen sie bereits eine Fortsetzung der Baumaßnahme ins Visier. Foto: Speckmann

Jetzt testen und weiterlesen:

Zugriff auf alle exklusiven Artikel aus der OM-Redaktion

0€ / 1. Monat*
Für Neukunden
Jetzt Probemonat starten
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • Das Beste aus der OM-Redaktion
  • Zugang für alle digitalen Endgeräte

*Danach nur 2,49€ / Woche

Für MT- und OV-Abonnenten nur 1€ / Woche
Jetzt wählen
Sie sind bereits OM-Plus-Abonnent?
Ein Angebot von

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Radweg Langförden-Bühren: Lückenschluss ist in Sicht - OM online