Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Premiere im Kreis: Erste Kinderfeuerwehr verabschiedet Nachwuchs in die Jugend

2019 gründete die Altenoyther Feuerwehr die erste Abteilung für 6- bis 10-Jährige. 6 von ihnen wechseln nun eine Etage höher, aus der Jugend gehen 3 Mitglieder zu den Aktiven.

Artikel teilen:
Feucht-fröhlicher Löschangriff: Mit Spiel und Spaß bereiteten führende Mitglieder der Altenoyther Feuerwehr den Wechsel von der Kinderfeuerwehr in die Jugend vor. Foto: Wimberg

Feucht-fröhlicher Löschangriff: Mit Spiel und Spaß bereiteten führende Mitglieder der Altenoyther Feuerwehr den Wechsel von der Kinderfeuerwehr in die Jugend vor. Foto: Wimberg

Der Löschangriff war eine feucht-fröhliche Angelegenheit: Per Strahlrohr und Wasserdruck jonglierten die jungen Kameraden den Fußball kreuz und quer über das Spielfeld und versenkten das Runde ins Eckige. Mal jubelten die einen, mal die anderen. Die Zusammenarbeit funktionierte auf beiden Seiten reibungslos, der Teamgeist stimmte. So soll es sein und bleiben - und der nun anstehende Wechsel neue Weichen stellen.

Mit einem kleinen Fest hat die erste Kinderfeuerwehr des Landkreises zum ersten Mal Mitglieder in die Jugendwehr verabschiedet. 6 Mädchen und Jungen aus Altenoythe lernten ihre Kameraden aus der nächst höheren Abteilung kennen, in der sie nun auch eine technische Ausbildung erwartet. Für Nino war schon die Kinderfeuerwehr „mega toll“, auch Jan-Luca brennt nach wie vor für die Aufgaben rund um die roten Autos, und Levke weiß schon jetzt, dass sie Feuerwehrfrau wird. Dagegen muss Jan noch ein bisschen überlegen, ob Fußball oder Feuerwehr sein großes Hobby bleiben soll.

„Das ist ganz typisch“, kommentiert Jens Feye die Entscheidungsfindung schmunzelnd. „Entweder Fußball oder Feuerwehr. Dass jemand beides macht, kommt auch bei den Aktiven kaum vor“, so Altenoythes Ortsbrandmeister, der nicht ohne Stolz auf den Erfolg der Kinderfeuerwehr verwies. „Wir wurden hier und da schon etwas belächelt“, erinnert sich Feye an die Anfänge der Einrichtung als absolutes Neuland innerhalb der 13 Städte und Gemeinden.

Gründete erfolgreich die erste Kinderfeuerwehr im Kreis: Wiebke Hodes, selbst Feuerwehrfrau in Altenoythe.  Foto: WimbergGründete erfolgreich die erste Kinderfeuerwehr im Kreis: Wiebke Hodes, selbst Feuerwehrfrau in Altenoythe.  Foto: Wimberg

Doch davon ließen sich auch Initiatorin Wiebke Hodes und ihr Team 2019 nicht beirren und hielten an der Idee fest. Großvater Gerhard Hodes hatte vor 51 Jahren bereits die Jugendfeuerwehr gegründet und Enkelin Wiebke erhielt die Leidenschaft fürs Feuerwehrwesen natürlich auch von Vater Helmut als stellvertretendem Ortsbandmeister.

„Ziele und Konzept haben wir selbst entwickelt und uns Anregungen im Ammerland geholt, wo es schon viele Kinderfeuerwehren gab“, erzählt die 21-Jährige beim Blick zurück.

Keiner drückt sich oder drängt sich in den Vordergrund

15 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren werden spielerisch an die Themen Brandschutz und Kameradschaft herangeführt. Die Grundsätze fürs Miteinander sind nicht nur schriftlich fixiert, „sondern werden auch umgesetzt“, sagt die Kinderfeuerwehrwartin. „Wir beleidigen uns nicht, helfen uns gegenseitig. Keiner drückt sich oder drängt sich in den Vordergrund“, beherzigen ihre Schützlinge somit im besten Fall noch bis in die Altersabteilung.

Sie schon in ganz jungen Jahren abzuholen, trage dazu bei, noch stärker den Nachwuchs zu sichern, zeigt sich der Ortsbrandmeister überzeugt. Während Wiebke Hodes nun neue Minis in Empfang nimmt, heißt Jugendwart André Dellwisch dessen Abschlusskameradinnen und -kameraden willkommen und verabschiedete wiederum 3 Jugendliche in die aktive Wehr mit insgesamt 73 Mitgliedern, darunter 9 Frauen. „Im Verhältnis zu anderen Wehren im Kreis eine hohe Quote“, freut sich Feye über weibliche Unterstützung, die nicht zuletzt zur Gründung und zum Gelingen der Kinderfeuerwehr beigetragen habe.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Premiere im Kreis: Erste Kinderfeuerwehr verabschiedet Nachwuchs in die Jugend - OM online