Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizisten stoßen auf Widerstand

Körperverletzungen und Widerstand gegen Polizeibeamte: In den meisten Fällen spielte der Alkoholpegel eine Rolle.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei ermittelt wegen einer Körperverletzung in Friesoythe: Am Sonntagmorgen sind mehrere Personen auf dem Parkplatz einer Diskothek aneinander geraten. Wie die Polizei am Montag mitteilte, seien die Kontrahenten "stark alkoholisiert" gewesen, als die Beamten gegen 6 Uhr gerufen wurden. Als die Polizisten auf dem Parkplatz an der Elbestraße ankamen, seien noch rund 50 Personen anwesend gewesen.

Diese "zeigten sich gegenüber den vor Ort eingesetzten Beamten äußerst unkooperativ und aggressiv", heißt es im Polizeibericht. Während der vorangegangenen Schlägerei sind nach derzeitigem Kenntnisstand ein 23-Jähriger aus Emstek und ein 26-Jähriger aus Garrel verletzt worden. Beide Männer sind in einem Krankenhaus behandelt worden. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an - zumal sich einige der bei der Prügelei Beteiligten nicht mehr beim Eintreffen der Beamten auf dem Parkplatz aufhielten.

Um gefährliche Körperverletzung geht es bei einem Vorfall an der Lohner Straße in Vechta: Dort sind drei stark betrunkene junge Männer aneinander geraten. Der Streit lief gegen 2 Uhr aus dem Ruder: Ein 22-jähriger aus Vechta schlug zunächst einem 20-Jährigen  ins Gesicht. Ein 21-Jähriger brachte den 20-Jährigen dann zu Boden. Anschließend trat er ihm mit den Füßen mehrmals ins Gesicht. Die Verletzungen, die der 20-Jährigen dadurch erlitten hat, mussten in einem Krankenhaus behandelt werden.

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt die Polizei in Cloppenburg: Die Beamten hatten am Sonntag gegen 21.45 Uhr die Wohnung eines 22-Jährigen am Alten Emsteker Weg aufgesucht, um einen Durchsuchungsbeschluss in die Tat umzusetzen. Der 22-Jährige zeigte sich dabei aggressiv. Die Situation spitzte sich dann derart zu, dass ihn die Beamten zu Boden bringen mussten. Der 22-Jährige wurde vorläufig in Gewahrsam genommen.

Sie wollen nichts verpassen, worüber das Oldenburger Münsterland spricht? Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter „Moin, OM!“. Er fasst für Sie das Wichtigste für den Tag auf einen Blick zusammen – immer montags bis freitags zum Start in den Tag.  Hier geht es zur Anmeldung 

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizisten stoßen auf Widerstand - OM online