Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizeieinsatz nach Schuss in der Nähe der Schulmensa in Damme

Ein 19-Jähriger aus Damme soll am Mittwochvormittag mit einer Schreckschusswaffe in der Nähe der Mensa des Gymnasiums geschossen haben. Die Wohnung des Mannes wurde durchsucht.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Die Polizei ermittelt gegen einen 19-Jährigen aus Damme. Er soll am Mittwochvormittag in der Schützenstraße einen Schuss abgegeben haben – ganz in der Nähe der Mensa des Gymnasiums. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, alarmierte eine Zeugin die Polizei.

Als die Beamten eintrafen, war der gesuchte Schütze bereits verschwunden. Allerdings konnte ihnen der Name des Verdächtigen genannt werden. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragte deshalb eine Durchsuchung der Wohnung, unter der der gesuchte Mann angemeldet ist. Ein Richter genehmigte den Antrag.

Noch am Mittwoch standen Polizisten in der besagten Wohnung. Doch es war nur ein Familienmitglied anwesend. Vom gesuchten 19-Jährigen fehlte weiterhin jede Spur. Noch während die Beamten die Zimmer nach der gesuchte Schusswaffe durchsuchten, entdeckten Kollegen im Rahmen der ausgelösten Fahndung den 19-Jährigen in der Nähe der Wohnung.

Polizei findet Schreckschusswaffe im Helmfach

Der junge Mann wahr mit einem Kleinkraftrad unterwegs. Er wurde von der Polizei gestoppt. Im Helmfach fanden die Beamten schließlich eine Schreckschusswaffe und Munition. Die Beweismittel wurden beschlagnahmt.

Schließlich stellte sich auch noch heraus: Der 19-Jährige besitzt keine Fahrerlaubnis, das Kleinkraftrad war auch nicht versichert. Obendrein erhärtete sich der Verdacht, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Rauschmitteln stehen könnte. Ein Drogenschnelltest sollte das bestätigen. Dementsprechend wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der junge Dammer muss nun mit mehreren Strafverfahren rechnen.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizeieinsatz nach Schuss in der Nähe der Schulmensa in Damme - OM online