Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizei und Veterinäre befreien Welpen in Essen, Lindern und Friesoythe

Den Behörden ist offenbar ein Erfolg im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel im Landkreis Cloppenburg gelungen. 10 junge Hunde wurden befreit, Beweise sichergestellt.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Bei einer konzertierten Aktion im Landkreis Cloppenburg ist den Behörden offenbar ein Erfolg gegen illegale Welpenhändler gelungen. Darüber berichtet Sascha Sebastian Rühl, Pressesprecher der Cloppenburg Kreisverwaltung am Donnerstag. Demnach habe es eine vom Veterinäramt und von der Polizei organisierte Durchsuchung in Essen, Lindern und Friesoythe gegeben. 

Neben umfangreichem Beweismaterial seien auch 10 Welpen sichergestellt worden. Die jungen Hunde hätten den "Verkaufswert eines Kleinwagens", berichtet Rühl. Weitere Angaben macht die Kreisverwaltung aktuell nicht. Er betont in diesem Zusammenhang, beim Kauf eines Hundes auf die Seriosität des Verkäufers zu achten. 

"Skeptisch sollten Käufer vor allem werden, wenn der Verkäufer sehr restriktiv mit seinen Kontaktdaten umgehe und der angegebene Standort nicht identisch sei mit der Abholadresse", erklärt Rühl. Das alleinige Vorzeigen des angeblichen Muttertieres und des EU-Heimtierausweises seien kein sicheres Indiz dafür, dass die Hunde ordnungs- und tierschutzgerecht gezüchtet werden.

OM-hilft -  Helfen Sie mit! Das Oldenburger Münsterland hilft den Geflüchteten aus der Ukraine. Hilfsinitiativen, Wohlfahrtsorganisationen und viele mittelständische Unternehmen sind bereits dabei, die Hilfe vor Ort zu koordinieren. Und auch Sie können sich beteiligen. Wie und Wo? Das sagt Ihnen  die Webseite om- hilft.org

Das könnte Sie auch interessieren

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizei und Veterinäre befreien Welpen in Essen, Lindern und Friesoythe - OM online