Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizei löst 18. Geburtstag in Bethen und  Party in Harkebrügge auf

Ein Video von der Geburtstagsfeier in sozialen Netzwerken rief die Polizei auf den Plan. Die Beamten registrierten zahlreiche Verstöße gegen die Kontaktbeschränkung.

Artikel teilen:
Foto: dpa

Foto: dpa

Die Polizei hat am Freitagabend einen 18. Geburtstag in Bethen (Stadt Cloppenburg) gesprengt. Laut Mitteilung waren die Beamten durch ein Video in Sozialen Netzwerken im Internet auf die Feier aufmerksam geworden. Gegen 21.40 Uhr standen die Beamten vor der Tür - und lösten die Feier auf.

Trotz der geltenden Corona-Beschränkungen hatten sich bei der Feier in dem Cloppenburger Stadtteil 9 Personen aus 6 verschiedenen Haushalten getroffen. Die Gäste waren nach Polizeiangaben im Alter zwischen 17 und 20 Jahren. Sie erhielten einen Platzverweis und müssen jetzt mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen.

Auch in Harkebrügge (Gemeinde Barßel) mussten Ordnungshüter eine Party beenden. Die Polizisten trafen dort gegen 23.20 Uhr 5 Personen aus 5 verschiedenen Haushalten an. Auch sie verstießen damit gegen die geltenden Kontaktbeschränkungen.

Viele Verstöße

Insgesamt meldet die Polizeiinspektion für die Landkreise und Cloppenburg und Vechta vergleichsweise viele Verstöße gegen die Corona-Regeln: In 52 Fällen schrieben die Beamten von Freitag- bis Samstagmorgen Anzeigen. Laut Mitteilung handelte es sich dabei Zuwiderhandlungen gegen die Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich, die Masken-Pflicht und die bereits geltenden Ausgangsbeschränkungen im Landkreis Vechta.

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizei löst 18. Geburtstag in Bethen und  Party in Harkebrügge auf - OM online