Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizei kontrolliert bei Corona-Demo

63 Verstöße gegen die Corona-Regeln hat die Polizei am Wochenende festgestellt. Gegen die Maßnahmen wurde am Samstag in der Cloppenburger Fußgängerzone protestiert - was die Beamten auf den Plan rief.

Artikel teilen:
Corona-Kontrolle in der Fußgängerzone: Am Samstag fand dort eine spontane Protest-Aktion statt. Archivfoto: Hermes

Corona-Kontrolle in der Fußgängerzone: Am Samstag fand dort eine spontane Protest-Aktion statt. Archivfoto: Hermes

Rund 15 Personen haben in der Cloppenburger Fußgängerzone am Samstagnachmittag gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionen mit dem Coronavirus demonstriert. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, habe es sich dabei um eine spontane Versammlung von rund 15 Personen gehandelt. Drei Teilnehmer müssen mit einem Bußgeld rechnen - denn sie trugen keine Mund-Nase-Bedeckung. In der Fußgängerzone galt zu diesem Zeitpunkt eine Maskenpflicht. Wie die Polizei erklärte, gab sich in der 15-köpfigen Gruppe kein Versammlungsleiter zu erkennen. Die Protestaktion habe sich ohne polizeiliche Anordnung wieder aufgelöst.

Die Polizei ahndete am Wochenende 63 Verstöße gegen die gültige Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen. Dabei sei in den meisten Fällen die Maskenpflicht und die Kontaktbeschränkung missachtet worden. Wie bereits berichtet, gilt seit Mitternacht die neue Corona-Verordnung. Gravierende Verstöße seien aber nicht dabei gewesen, erklärte die Polizei am Sonntag.

Nennenswert sei hingegen ein Verstoß gegen die Quarantäne-Verordnung. Die Polizei stoppte am Samstagnachmittag ein Auto auf der Sevelter Straße in Cloppenburg. Im Auto saßen ein 46- und ein 35-Jähriger, die offenkundig mit dem Auto aus einem ausländischen Risikogebiet eingereist sind. Weil sie sich dort länger als 10 Tage aufgehalten haben, hätten sie ihre Einreise anmelden und sich in Quarantäne begeben müssen. Dies sei nicht geschehen. Die beiden Männer, die in Emstek wohnen, müssen jetzt mit einem Verfahren wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz rechnen. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizei kontrolliert bei Corona-Demo - OM online