Das Nachrichtenportal vonMünsterländische Tageszeitung MT undOldenburgische Volkszeitung OV

Polizei holt Fahranfänger mit Pfefferspray aus dem Auto

Zwei 18-Jährige aus Neuenkirchen-Vörden müssen wohl ihren Führerschein abgeben. Der eine saß betrunken am Steuer, der andere gefährdete durch seine Fahrweise mehrere Verkehrsteilnehmer.

Artikel teilen:
Symbolfoto: dpa

Symbolfoto: dpa

Zwei Fahranfänger aus Neuenkirchen-Vörden müssen damit rechnen, ihren Führerschein abgeben zu müssen. In einem Fall wurde der Führerschein bereits beschlagnahmt.

In der Nacht zu Donnerstag gerieten die Beamten an einen besonders renitenten jungen Mann. Die Polizisten wollten auf der Campermoor Straße eine Verkehrskontrolle durchführen. Gegen Mitternacht stoppten sie den Wagen eines 18-Jährigen aus Neuenkirchen-Vörden. Der junge Mann saß offenkundig betrunken am Steuer, deshalb wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Ergebnis: 1,41 Promille.

Dementsprechend sollte die Autofahrt an Ort und Stelle enden, doch der 18-Jährige dachte nicht daran. Er zeigte sich laut Polizeiangaben aggressiv und setzte sich wieder ans Steuer. Schließlich konnte er "nur unter Einsatz einfacher körperlicher Gewalt und Pfefferspray" aus dem Wagen geholt werden, heißt es im Polizeibericht. Der Führerschein wurde einkassiert, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der 18-Jährige muss jetzt mit mehreren Strafverfahren rechnen - auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

Polizei ermittelt wegen "massiver Straßenverkehrsgefährdung"

Ein anderer 18-Jähriger, ebenfalls aus Neuenkirchen-Vörden, sieht sich hingegen wegen seiner aggressiven Fahrweise mit einem laufenden Strafverfahren konfrontiert. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, passierte der Vorfall bereits am Montagmorgen in Holdorf. Sie spricht von einer "massiven Straßenverkehrsgefährdung". Der 18-Jährige überholte demnach auf der Grambker Straße gleich drei Autos und einen Schulbus, der das Warnblinklicht eingeschaltet hat. In diesem Fall dürfen Autofahrer nur in Schrittgeschwindigkeit am Bus vorbeifahren.

Der 18-Jährige überfuhr außerdem eine Sperrfläche, eine durchgezogene Linie und hätte gleich zwei Beinahe-Unfälle verursacht. Ein 68-Jähriger aus Gehrde und eine weitere Autofahrerin mussten Notbremsungen einlegen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. 

Jetzt neu! Moin Friesoythe! Der wöchentliche Newsletter für die Eisenstadt mit aktuellen News und Informationen. So verpassen Sie nichts mehr. Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach. Jetzt hier anmelden.  

Hier klicken und om-online zum Start-Bildschirm hinzufügen

Polizei holt Fahranfänger mit Pfefferspray aus dem Auto - OM online